Path:
[Text]

Full text: Goldenes Buch der Zentrale für Kaiser-Panoramen Berlin-W., Passage / Fuhrmann, August (Public Domain)

Die nützlichsten Geschenke für jung und zlt sind diz beliebten Abonsementskarten 
stellungen auf allen Gebieten voll des Lobes über Ihr 
Institut, dessen Besuch ich namentlich den Schulen und 
Lehranstalten auf das Wärmste empfehlen möchte. 
Für das Kind: der lebendigste Anschauungsunter- 
richt, für den Erwachsenen: ein seltener unvergäng- 
licherGenuss, für den Erfahrenen: eine willkommene 
Reproduktion des natürlich Geschauten, Allen eine 
lebhafte Befriedigung und reiche Belehrung für die 
Stunden der Mussel!l 
gez. Joseph Kammermeier, 
Lehrer a. D. und Stadtpfarrchordirigent. 
Straubing, den 28, November 1905. 
Hiermit erkläre ich, dass ich den Schülern des Gym- 
nasiums den Besuch des hiesigen Panoramas stets warm 
empfehle, weil durch das Anschauen der vorgeführten 
treiflichen Bilder der geographische Unterricht 
wirksam unterstützt wird. Die Gymnasialschüler machen 
auch, wie mir von verschiedenen Seiten versichert wird, von 
diesem vorzüglichen Mittel der Wissensbereiche- 
rung fMeissig Gebrauch, 
gez. Welzhofer, Kegel. Gymnasialrektor. 
Straubing, den 19. November 1903. 
Das Kaiser-Panorama in Straubing von Frau A. Esterl 
welches seine Bilder aus dem Original-Kaiser-Panorama von 
A. Fuhrmann, Berlin W. Passage bezieht, stellt in jeder 
Hinsicht den Besucher zufrieden, Die Bilder zeichnen sich 
durch vorzügliche Schärfe und Plastik aus, geradezu 
bezaubernd sind viele Gebirgsansichten; die Auswahl ist bei 
den einzelnen Serien eine vortreifliche zu nennen — dem 
Beschauer werden die denkbarsten Oertlichkeiten und Momente 
vorgeführt, durch die das Charakteristische jeder Gegend ihm 
anschaulich an den Augen vorbeizieht, sodass er sich immer 
ein klares Bild zu verschaflen vermag und sogar für kost- 
spielige Reisen ihm ein wohlleiler Ersatz geboten wird. Der 
Hauptkatalog der Firma enthält eine bewundernswerte Reich- 
haltigkeit von Material und doch scheint geschickt vom Guten 
nur wieder das Beste aus den unzähligen Suijets, die unser 
Erdball der Anschauung bietet, ausgewählt zu sein, So wird 
Jedem beste Unterhaltung und Belehrung zugleich geboten, 
besonders aber gewinnen Gebildete und Schüler von 
Unterrichtsanstalten eine Bereicherung ihres geo- 
graphischen Wissens, die auf eine so einfache und 
billige Weise und in so kurzer Zeit sonst nicht ermöglicht 
werden kann (zudem nur wenige bevorzugte Anstalten :sich 
die kostspieligen Projektionsapparate und teuern Glasdiapo- 
sitive, denen überdies die stereoskopische Plastik und in der 
Regel die Kolorierung der Bilder unseres Panoramas fehlen, 
anschalfen können). Bemerkt wird schliesslich, dass die ver- 
ständnisvolle, allseitigen Ansprüchen Rechnung tragende Aus- 
wahl der Serien durch Frau Anna Esterl dieses Panorama 
auch in unserer Stadt auf das beste eingeführt hat. 
gez, Franz Kraus, Kal. Gymnasiallehrer. 
= Straubing, den 6. November 1905. 
Die Bilder zeichnen sich durch naturgetreue Wieder- 
gabe, Plastik und Schärfe aus; recht gut ist auch die 
Farbentönung, Ferner ist hervorzuheben die Reichhaltigkeit 
und Abwechselung der Bilderreihen und die gute Beleuchtung, 
Ein Besuch des Panoramas ist zugleich unterhaltend und 
bildend und besonders der Jugend zu empfehlen, 
gez, Hegele, K. Professor. 
Strassburg i. E., im Januar 1903, 
Der Besuch des Panorama International, Judengasse 5 
ist von so bildendem Wert und bietet einen so reichen 
ästhetischen Genuss, dass dieses wertvolle Kunst-Institut recht 
ange, womöglich dauernd, hier festgehalten zu werden ver- 
dient. Ueber 700 Zyklen stereoskopischer Ansichten führen 
uns in Abteilungen von je 50 Nummern. Die schönsten 
Gegenden und geschichtlich bedeutsamsten Oerllichkeiten des 
Srdenrundes in eigenartiger, prächtiger Beleuchtung vor Augen, 
Was nur Sehenswertes in den grossartigen feierlich stillen 
Partien der Hochgebirge und in den lebhalten verkehrsreichen 
Ländern und Gebieten von nah und fern, im Leben und Treiben 
jrosstädtischer Völker sowohl, wie in den entlegensten Wohn- 
stätten wilder Naturvölker aulgenoımmen werden kann, das 
Unbefugter Nachdruck wird gerichtlich verfolgt. 
#4 |;
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.