Path:
Johannes Trojan

Full text: Erinnerungen an Heinrich Seidel / Seidel, Heinrich Wolfgang (Public Domain)

185 — 
Jauchzende Verleger sollen 
Dir begeistert Beifall zollen, 
Und selbst die mit Gummikutschen 
Vor Dir auf den Knien rutschen! 
Wachsen sollen Deine Renten, 
Drei Millionen Abonnenten 
Soll der Kladderadatsch gewinnen, 
Und von Kleve bis Gumbinnen, 
Und von Memel bis Schaffhausen 
Sollen zittern die Banausen! 
Also leb geschätzt, bewundert, 
In das zwanzigste Jahrhundert 
Noch hinein ein gutes Stück! 
Ohne Grenzen sei Dein Glück, 
Bis Du einst im Enkelkreise 
Groß und gut, geliebt und weise, 
Als ein Senior der Greise, 
Rückschaust auf die Lebensreise, 
Und ich dem verehrten Mann 
Hundert Krebse schicken kann! 
Trojan an Seidel 
Festung Weichselmünde,“) am Tage St. Johannis 
des Täufers (24. Juni 1898). 
Lieber Seidel! 
Zunächst herzlichen Glückwunsch zu Deinem Ge— 
burtstag. „Möge usw., du verstehst mich wohl“ — 
wie mein Vater zu sagen pflegte, der kein Freund von 
langen Gratulationen war. 
*) Trojan war wegen Preßvergehens Juni bis August 1898 
auf der Festung Weichselmünde gefangen. Er hat die Festungs— 
zeit auf das reizvollste beschrieben in seinem Buch: „Zwei Monat 
Festung“, 5. Auflage (Verlag Grote, Berlin).
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.