Path:
Parthie unter den Linden im Jahre 1745

Full text: Sittengeschichte Berlins / Ostwald, Hans (Public Domain)

125 — 
Hosemann: Im Heim der Gefälligen. 184 
fachen Familien stammen, wie Rita Leon, die mit ihrem pikanten Tempe— 
rament in der Welt, die sich sehr gern amuͤsiert, eine wohlbekannte Er— 
scheinung war. Ihretwegen ruinierte sich ein junger Fabrikant. Spaͤter 
heiratete sie einen jungen Adligen. Sie gehoͤrte zu jenen, die große, glanz— 
dolle Etagen bewohnen und oft lustigen Freundeskreisen uͤppige Mahl— 
zeiten geben. 
Druͤben eine lange Tafel. Maͤnner von dunklem Typus. Mit geroͤteten 
Koͤpfen. Alle in Schwarz. Zwischen ihnen Maͤdchen, denen schon der Sekt 
in den Kopf gestiegen. 
Und uͤberall Tische mit Maͤnnern, die ihren Frauen und Schwestern 
auch mal solch Lokal zeigen wollen. .. 
Bar Riche gehoͤrt eigentlich auch in die Reihe der Kasinos. Nach 
Mitternacht. Unter den Linden. Erste Etage. Grell erleuchteter, saalartiger 
Raum. Am Eingang eine Kapelle. Pausiert die, spielt jenseits an den 
Fenstern eine andere. An den kleinen runden Tischen hunderte von Damen 
in großer Toilette. Blendende Huͤte. Weißseidene, duftige Chiffonkleider. 
Gruͤne Samtroͤckchen — ein flimmerndes Farbendurcheinander, fortwaͤhrend 
in Bewegung. Dazwischen Augen in allen Ruancen. Leuchtendes Haarblond. 
Dunkle, schwarze Flechten. Alle moͤglichen Frauenlinien. Schlank, hager, 
unruhiq; voll, weich, phlegmatisch; gluͤhend und fiebernd. Auf allen Tischen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.