Path:
Erster Abschnitt. Die Kindheit 1786-1801 Sechstes Kapitel. Von der Stadtschule und pädagogischen Seltsamkeiten - Kirche und Schule - Auswendiglernen

Full text: Karl Friedrich von Klödens Jugenderinnerungen / Klöden, Karl Friedrich von (Public Domain)

Die Schreibstunden waren langweilig; denn da jeder nur 
so lange beschaͤftigt war, als er vor dem Rektor stand, also nur 
einige Minuten, dann aber stillharren mußte, bis die Stunde 
zu Ende und der Rektor fertig war, so saß man unbeschäftigt 
da und horte und sah nichts, als mitunter Rutenschläge. Das 
konnte aber unserer Meinung nach nicht anders sein. 
Montags und Donnerstags von 2 bis 3 Uhr wurde 
gerechnet. Der Rektor schrieb jedem, der nicht noch von der 
letzten Rechenstunde ein Exempel hatte, ein solches auf die 
Schiefertafel. Dann rechnete jeder es still für sich, und wenn 
er es fertig hatte, stand er auf und wartete, bis der Rektor 
an ihn herankam, dem dann die Schiefertafel hingereicht 
wurde. Der Rektor ging das Exempel durch und schrieb 
entweder ein neues auf oder gab die Tafel mit dem Worte: 
Falsch! zurück. Erklärt wurde sehr wenig, fast nichts. Man 
sah ab, wie der Nachbar es machte. Als ich zum Dividieren 
kam, geriet ich in eine große Verlegenheit. Der Rektor schrieb 
mir ein Divisionsexempel auf und reichte mir die Tafel 
schweigend hin. Ich hatte gesehen, daß mein Nachbar neben der 
aufgegebenen Zahl eine Reihe, darunter aber einen krummen 
Schwanz von Ziffern setzte, wußte indes nicht, wie sie ent— 
standen. Den Rektor zu fragen, getraute ich mich nicht. Ich 
machte daher sinnlos nach, was ich gesehen hatte, und schrieb 
beliebige Ziffern hin. Der Rektor nahm meine Tafel und 
schüttelte, wie ich erwartet hatte, den Kopf mit den Worten: 
„Das ist ja Unsinn!“ Furchtsam stotterte ich heraus: „Ich 
weiß nicht, wie ich es machen soll“, und nun zeigte er mir 
das Verfahren bei den ersten beiden Ziffern des Quotienten. 
Wieweit das Rechnen überhaupt getrieben wurde, weiß 
ich nicht, da ich nicht über das Dividieren hinauskam. Wahr⸗ 
scheinlich sind noch einfache Regeldetriaufgaben gerechnet 
worden. Von Brüchen habe ich in jener Schule nie etwas gehoͤrt. 
Montags und Donnerstags von 3 bis 4 Uhr wurde
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.