Path:
Vierter Abschnitt. Anfänge im Lehrberuf 1817-1824 Erstes Kapitel. Erster Lehrer am Potsdamer Seminar - Weltbildung, nicht Weltflucht - Wessely - Erfahrungen im Bureaukratismus - Bescheidene Geselligkeit - Direktor des Seminars - Herr von Türk - Gesang - Verschiedene Ideale über Lehrererziehung - Orgelweihe - Hofapotheker Franke - Nachhilfekurs für Lehrer

Full text: Karl Friedrich von Klödens Jugenderinnerungen / Klöden, Karl Friedrich von (Public Domain)

machen, weil ihnen dies einen hübschen Zuschlag zu ihrer 
Besoldung gewähren würde; ein sechster fand, daß sie sich 
ganz vortrefflich zu Seidenbauern eigneten; ein siebenter 
meinte, mit den bisherigen Kreisgärtnern sei gar nichts an⸗ 
zufangen, und es koͤnne nicht eher besser werden, als bis alle 
Landschullehrer Gärtner würden; kurz jeder hatte ein anderes 
Ideal eines Schulmeisters im Kopfe. Es tut mir leid, daß 
ich mir in jener Zeit nicht die extremsten dieser Ansichten 
vollständiger notiert habe; sie würden zeigen, wie unklar die 
Begriffe sonst ganz gescheiter Leute über diesen Gegenstand 
waren. Es gärte überall; doch ausgegoren und geklärt 
hatte es sich nur in einer geringen Zahl von Koöpfen. Wie 
traurig aber ist ein armer Schullehrer daran, der mehr oder 
weniger all diesen Anforderungen und außerdem noch seinem 
Amte, seinen Schülern, deren Eltern, seinem Pfarrer, seinem 
Gutsherrn und endlich auch noch seiner Frau genügen soll! 
Und dabei soll er selber noch ein sehr genügsamer Mann sein 
und bleiben! O du armer Dorfschulmeister! — Wie wird 
dir, wenn dann noch der Schulinspektor oder gar ein Schul⸗ 
rat in dein nicht zum besten gelüftetes Schulzimmer tritt, in 
welchem sich die frische freie Luft so unheimlich fühlt, und 
wenn der dann verlangt, auch ihm sollst du genügen? Wie 
geht man dir doch so schlecht mit dem Beispiele der Genüg— 
samkeit voran! — Und das alles für ein jährliches Einkommen 
von — — Nun, es ist bald gesagt, wieviel du hast; aber sehr 
lange dauerts, wenn du sagen sollst, was du nicht hast, und 
deshalb zähle es lieber gar nicht auf. — 
Da meine Schritte zur Erwerbung der Naturalien— 
sammlung bisher fruchtlos gewesen waren, wandte ich mich 
an die Regierung. Die Sammlung wurde nun für eine 
geringe Summe aus den Ersparnissen der Seminarschule 
für dieselbe angekauft, aber in einem Bodenzimmer des 
Seminars aufgestellt. Die genaue systematische Bestimmung 
435
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.