Path:
Anhang 1. Anmerkungen, Quellen und Literatur

Full text: Ernst von Bergmann / Buchholtz, Arend (Public Domain)

Anmerkungen, Quellen, Literatur. 
631 
S. 13. Über Gustav Bergmanns Konflikt mit Goethe: W. Freiherr 
v. Biedermann, Goethe und Leipzig, Teil 1, S. 223, 18656. Familienüber⸗ 
lieferungen. 
S. 17. UÜUber die Sammlung livländischer Provinzialwörter: W. v. Gut⸗ 
zeit, Wörterschatz der deutschen Sprache Livlands, Band 1, Lief. 1. S. IV, 
V, VII, VIII, 1859. 
S. 26. B. Bergmann, Karl Ludwig Petersen, handschriftlich, Familien— 
archiv. Karl Petersens poetischer Nachlaß sherausgegeben mit einer Bio— 
graphie von Woldemar v. Petersen 1846]1. V. Hehn, Karl Petersen, 
„Baltische Monatsschrift“ Band 2, 1860, S. 383—408. Benjamin von 
Bergmanns Briefwechsel mit Petersen in der Rigaschen Stadtbibliothek, 
Abschrift im Familienarchiv. 
S. 3550. Reinhold v. Bergmann, Erinnerungen an unser Elternhaus 
1805 -1878. 2 Bände, Handschrift, Familienarchiv. 
S. 39. H. v. Samson, Gustav Heinrich Kirchenpauer, „Baltische Monats⸗ 
schrift“ Band 37, 1890, S. 5384 u. folg. 
S. 53—-76. In der Skizzierung der Umgebung Bergmanns in Rujen, 
Birkenruh und Dorpat hab' ich mich oft und mitunter wörtlich an Julius 
Eckardt gehalten, denn wer hätte je so warm und tief bewegt wie er das alte 
Livland geschildert, wo in dreißig Jugendjahren sein ganzes Glück geruht, 
und das er in folgenden vierzig Jahren, wohin er auch verschlagen wurde, in 
die afrikanische Wüste, an den Mälarsee, in die Berge der Schweiz und in 
die letzte Zuflucht des entsagungsvoll ausklingenden Alters, die Preller⸗ 
Straße zu Weimar, mit sehnsüchtiger Seele gesucht hat? In die Darstellung 
hab' ich namentlich viel aufgenommen aus seinen zu Bergmanns siebzigstem 
Geburtstage verfaßten „Erinnerungsblättern“, 29 Seiten handschriftlich im 
Familienarchiv. Bergmanns Briefe an ihn sind nicht mehr vorhanden. 
Auch von Eckardt liegen nur wenige Briefe vor. 
S. 64276. J. Eckardt, Erinnerungsblätter; Eckardt, Albert Hollander, in 
den Baltischen und Russischen Kulturstudien, 1869, S. 290308. Briefliche 
Mitteilungen des Herrn Propstes emer. Theodor Doebner in Riga an mich. 
S. 81-83. V. Hehn, Karl Petersen, a. a. O., S. 384 u. folg. 
S. 84-93. J. Eckardt, die Universität Dorpat, in den Baltischen Pro⸗ 
vinzen Rußlands, 1869, S. 361 -397. 
S. 88 -90. L. Preller, C. O. v. Madai, 1850, S. 10 26. 
S. 90 -92, 97-98. E. v. Bradke, Erinnerungen an Georg v. Bradke, 
Heimatstimmen, Band 4, 1909, S. 3-32. 
S. 93 95. [ITh. W. Neanderl, Die Kaiserliche Universität Dorpat im 
Lichte der Geschichte und der Gegenwart, 3. Aufl., 1882, S. 98 -129. 
S. 93 -107. Manches aus Eckardts Erinnerungsblättern. Briefliche 
Mitteilungen des Herrn Propstes emer. Robert Auning an Reinhold 
v. Bergmann. 
S. 105 106. UÜUber Liphart: J. v. Eckardt. Lebenserinnerungen, 1910, 
Band 2, S. 253 -267. 
S. 107. Emanuel Moritz, geboren 1836, Dr. med. 1860, seit 1862 
Arzt in St. Petersburg, 1877 51885 Oberarzt des Obuchow-Hospitals, 
1884 —- 1906 Direktor des Deutschen Alexander-Hospitals, Begründer der
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.