Path:
I. Statuten der Akademie vom 28. März 1881

Full text: Statuten und Reglements der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften sowie der ihr angegliederten Stiftungen und Institute (Public Domain)

4) 
Statuten der Akademie. 
VI. Abschnitt. 
Von den reglementarischen Bestimmungen, 
$ 53- 
ı. Über die Benutzung der einzelnen Räumlichkeiten, welche der 
Akademie zur Verfügung stehen ($ 3 und $ ı9 Absatz 2) sollen reglemen- 
;arische Bestimmungen erlassen werden, welche von dem Secretariat zu 
antwerfen und von der Gesammt- Akademie festzustellen sind. 
2. Von den reglementarischen Bestimmungen, deren KErlafs schon in 
irüheren Paragraphen vorgesehen ist, sind diejenigen, durch welche eine 
Anzahl von Stellen für ordentliche Mitglieder ($ 7 Absatz ı) und die sämmt- 
lichen Stellen für correspondirende Mitglieder ($ 22 Absatz 2) einzelnen 
Fächern zugetheilt und nach einer für die Wahlen ($ 14 Absatz 2) mafs- 
gebenden Reihenfolge geordnet werden, von den betreffenden Classen in 
ırdentlichen Sitzungen, zu denen besonders eingeladen wird, festzusetzen 
und der Gesammt- Akademie mitzutheilen. 
3. Die übrigen in diesen Statuten vorbehaltenen reglementarischen 
Bestimmungen, betreffend: 
i. die als Wohnorte ordentlicher Mitglieder mit Berlin gleichzu- 
stellenden Orte ($ 6), 
2. die Instruetion der Beamten ($& 31), 
3. das Verfahren bei den Einladungen ($ 35), 
4. die öffentlichen Sitzungen ($ 38 Absatz 2 und 4), 
5. die Ertheilung von Preisen ($ 40), 
5. die Redaction der Sitzungsberichte und Denkschriften ($ 41), 
die Sitzungen, in denen die Mitglieder des Geldverwendungs- 
Ausschusses zu wählen sind ($ 47 Absatz 2), und diejenigen, in 
denen über nicht dringende Anträge auf Verwendung akademi- 
scher Fonds zu wissenschaftlichen Zwecken abzustimmen ist 
($ 52 Absatz 3) 
sind von der Gesammt- Akademie in ordentlichen Sitzungen, zu denen be- 
sonders eingeladen wird, festzustellen. Die unter ı, 2 und 5 aufgeführten 
reglementarischen Bestimmungen sind dem vorgeordneten Ministerium zur 
Bestätigung einzureichen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.