Path:
III. Schlußbemerkungen

Full text: Die Entwickelung des Königlichen Polizei-Präsidiums zu Berlin in der Zeit von 1809 bis 1909 / Feigell, Willy (Public Domain)

2R49 10 
9. von Bardeleben, Polizeipräsident vom 30. Juni 
1848 bis 18. November 1848, 
10. von Hinckeldey, General-Polizeidirektor, Polizei— 
präsident vom 18. November 1848 bis 10. März 1856, 
II. Freiherr von Zedlitz-Neukirch, Polizeipräsident 
vom 19. März 1856 bis 3. Juni 1861, 
12. von Bernuth, Polizeipräsident vom 30. Juni 1862 
bis 6. April 1867, 
13. von Wurmb, Polizeipräsident vom 27. April 1867 
bis 12. Juli 1872, 
14. von Madai, Polizeipräsident vom 12. August 1872 
bis 18. Oktober 1885, 
15. Freiherr von Richthofen, Polizeipräsident vom 
26. Oktober 1885 bis 5. Juni 1895, 
16. von Windheim, Polizeipräsident vom 18. Juni 1895 
bis 31. Dezember 1902, 
17. Dr. von Borries, Polizeipräsident vom J. Januar 
1903 bis 31. Januar 1908, 
18. von Stubenrauch, Polizeipräsident seit dem 3. Fe⸗ 
bruar 1908. 
Vergleicht man die heutige Organisation des Polizei— 
Präsidiums, wie sie im Vorstehenden, wenigstens in ihren Um— 
rissen, geschildert worden ist, mit der Behörde, die vor nun— 
mehr hundert Jahren ins Leben gerufen wurde, so fällt die 
gewaltige Entwickelung, die diese genommen hat, ohne weiteres 
ins Auge. Begründet lediglich als Ortspolizeibehörde einer 
nur mäßig volkreichen, von dem größeren Verkehr kaum be— 
rührten Residenzstadt, wuchs das Polizei-Präsidium zu einem 
Organe der Staatsregierung heran, das neben der Ortspolizei 
die verschiedensten Zweige der allgemeinen Verwaltung für eine 
Weltstadt in sich vereinigt, aber auch die Landespolizei weit
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.