Path:
Großstadtschicksale I.

Full text: Berlin / Scheffler, Karl (Public Domain)

2026 
Einfluß auf das Reich. 
Lande berühmt sind. In der Berliner Gegend 
gibt es Bauerntraditionen nicht. Es ist eine 
Gegend des Flaschenbiers, chemisch verfälschter 
Schnäpse, sudeliger Kaffeeküchen und zuhälter- 
haft aussehender Kellner. Es haust in dieser 
Gegend immer noch ein kulturloses Kolonisten- 
geschlecht, das nur übler geworden ist, seitdem 
es Großstadtgewohnheiten angenommen hat. 
Alle diese Großstadttendenzen Berlins wirken 
nun traditionzerstörend auf das gesamte deut- 
sche Leben, weil die alte Kolonialstadt von Tag 
zu Tag mehr auch geistig zu einer Reichshaupt- 
stadt wird; in dem Maße nämlich, wie der mo- 
derne Industrialismus überall an Boden ge- 
winnt, wie sich das Schicksal der allgemeinen 
Amerikanisierung vollzieht, muß die darin am 
weitesten vorgeschrittene Stadt zum natürlichen 
Führer auf dem Wege zur Modernität werden. 
Wenn Berlin früher immer abseits von der deut- 
schen Kulturzone lag und es in vielen Dingen 
noch tut, wenn es auf das Mutterland Jahr- 
hunderte hindurch nicht Einfluß gewinnen 
konnte, so ist es jetzt, eben um seiner Tradi- 
tionslosigkeit willen, fähig, das politisch schon 
Unterworfene auch kulturell zu beeinflussen. 
Nur kommt diese Beeinflussung in vielen Din- 
gen einer Zerstörung gleich. Nicht als ob diese 
Zerstörung der alten Werte und Überlieferungen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.