Path:
[Text]

Full text: Beschreibendes Verzeichnis der Gemälde im Kaiser-Friedrich-Museum (Public Domain)

Garbo. 
I40 
Thronende Maria mit dem Kind und vier Hei- 87 
lige. Maria mit dem Kind auf dem Throne, zu ihren Seiten 
zwei Engel, die einen Vorhang emporhalten, und zwei 
Cherubim. Auf den Stufen des Thrones steht links der hl. 
Nikolaus, rechts der hl. Dominicus. Vor ihnen kniet links 
der hl. Vincentius, rechts der hl. Petrus Martyr. Am Sockel 
des Thrones ein Wappen. Hintergrund Landschaft. 
Tempera, Pappelholz, h. 1,54, br. 1,37. — Sammlung Solly, 1821. 
Maria mit dem Kind und zwei Engeln. Vor einer 90 
niederen steinernen Brüstung steht Maria, auf ihrem linken 
Arme das eingeschlafene Kind und in der Rechten ein Buch 
haltend. Zu ihren Seiten zwei Engel, von denen der eine zur 
Linken auf der Laute spielt, der andere rechts, vom Spiel 
absetzend, die Rohrpfeife mit beiden Händen hält. Hinter- 
grund bergige Landschaft. 
Zeitgenössische Kopic bei Sir Bernhard Samuelson in London 
und eine freie eigenhändige Wiederholung bei Me Andre in Paris, 
"Fempera. Pappelholz, rund, Durchmesser 0,84. — Sammlung Solly, 
1821. 
Thronende Maria mit dem Kind und zwei Hei- 98 
lige, Das Kind auf dem Schoß haltend, sitzt Maria auf 
dem Throne. Zu jeder Seite ein verehrender Engel und 
links der kleine Johannes, der sich hinter einer Thronsäule 
zum Christkind vorbeugt. Vor den mit einem persischen 
Teppiche bedeckten Thronstufen links der hl. Sebastian, 
den Pfeil in der Rechten, rechts der hl. Andreas mit dem 
Kreuze. 
Das aus der Frühzeit des Meisters stammende Bild steht dem 
Filippino noch sehr nahe. — Eine Zeichnung im Dresdener Kupfer- 
stichkabinett scheint eine Studie zu dem hl. Andreas zu sein. — Der mit 
bildlichen Darstellungen geschmückte alte Rahmen gehört ursprünglich 
nicht zu dem Bilde, stammt aber aus der gleichen Zeit wie dieses und 
vermutlich auch aus Florenz. 
"Tempera. Pappelholz, h, 1,62, br. 1,44. — Sammlung Solly, 18271. 
Maria mit dem Kind und zwei Engeln. Maria, das S. ] 
Kind im Arm, das von zwei zu den Seiten stehenden Engeln 
verehrt wird, steht in einem Gemach hinter einer Bank, auf 
der ein Buch und ein Kissen liegen. 
Sammlung Hermann Sax, Wien. 
Pappelholz, rund, Durchmesser 1,05. — Sammlung James Simon. 
Vgl. Katalog dieser Sammlung.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.