Path:
C

Full text: Polizei-Handlexikon / Lehmann, Paul (Public Domain)

Cigarrettenfabriken — Civilversorgungsschein. 
53 
In jedem Raume muß eine Tafel mit 
den 882 der Bestimmungen aus⸗ 
hängen. — T. B. 25. 7. 888. — 
Kleinere Cigarrenfabriken unterliegen 
den Bestimmungen ebenfalls. — T. B. 
15. 8. 888. — 
Die Plakate an den Eingangsthüren 
werden für Berlin durch die Reviere be— 
stätigt — T. B. 23. 8. 888 — M. T. 
B. 20. 2. 92 M. — Ueber Cigarrenfa⸗ 
briken ist eine besondere Liste zu führen 
—M. T. B. 3. 11. 88 - T. B. 2. 1. 808. — 
Die Reviere sollen die ordnungsmäßige 
Beschaffenheit unausgeset controliren. ⸗ 
— T. B. 18. 1. 928. — 
Sonn⸗ und Festtagen zu verschärfen. 
T. B. 8. 1. 9602. — 
Händler dürfen vor dem Circus nicht 
geduldet werden. — T. B. 27. 2. 790. - 
Personen, welche in dem Zugange zur 
Manege stehen, können zwangsweise ent— 
fernt werden. — T. B. 16. 2. 812. — 
Auch den Beamten ist das Stehen daselbst 
verboten. — T. B.27. 11. 7810. - Clowns, 
welche in Frauenkleidern auftreten, sollen 
sich nicht unanständig —F ä — T. B. 
14. 12. 8180. — Zwischen Nachmittags⸗ 
und Abendvorstellungen muß ein Zeit— 
xaum von 11 Stunden liegen. — T.B. 
8. 3. 82 10. — ecune der Criminalpolizei 
finden gegen Erkennungsmarke keinen 
Einlaß, sondern haben sich an den dienst⸗ 
habenden Polizei⸗Lieutenant zu wenden. 
T. B. 44. 11. 831. dDer Offizier 
thut Dienst im Ueberrock. — T. B. 12. 
3. 841. — Der Dienst beginnt b/ Stun⸗ 
den vor Anfang der veante — T. 
B. 21. 10. 86*2. — An Sonn⸗ und Fest⸗ 
tagen um 6 Uhr. — M. T. B. 20. 11. 94 
Vs. — Die Beamten dürfen auf den 
—A 
B. 9. 10. 94 N. — Besondere Vorstel⸗ 
lungen müssen durch Depesche der Feuer—⸗ 
wehr gemeldet werden. — T. B. 20. 11. 
892. — 
Civilkleider dürfen nur angelegt wer⸗ 
den, wenn der Beamte vom Dienst be— 
freit ift. — T. B. 24. 2 74. — 
Offiziere sollen Meldung an das Com—⸗ 
mando erstatten, wenn sie zur Anlegung 
von Civilkleidern gezwungen waren. — 
T. B. 20.6. 7601 2T. B. 6. 2. 788. — 
Wenn Beamte als Angeklagte vor Ge— 
richt erscheinen, müssen sie Civilkleider an— 
legen. — T. B.7. 9. 812. — 
Vorgesetzte in Civilkleidern müssen re— 
spektirt werden. — T. B. 15. 4. 741. — 
Beamte sollen sich auf dem Bezirks⸗Com⸗ 
mando in Civil melden. — M. T. B. 30. 
3. 89 N. — M. T. B. 7. 8. 89 V. — 
Civilversorgungsschein wird durch 
zwölfjährige Dienstzeit, darunter 9 Jahre 
als Unteroffizier, erworben — A. K.O. 
— ———— 
V.⸗Sch. verliert seine Bedeutung, wenn 
Inhaber mit Pension in den Ruͤhestand 
treten. — T. B. 5. 6. 786. — Der Eivil⸗ 
B.⸗Sch. ist den Beamten, welche in den 
Cigarrettenfabriken unterliegen diesen 
Bestimmungen nicht. — Erk. d. K. 7. 11. 
95 — Verfg. 2. 12. 95 N. J G. 6396. — 
Circulare des Kommandos kommen 
an die Hauptmannschaften nach der Reihe, 
an die Berittene und schließlich an die 
Reserve-Abtheilung — T. B21. 1. 801⸗ 
— Circulare mit —* sind auch Nachts, 
mit „eilig“ nur von 7 Uhr früh bis 10hr 
Abends zu befördern — T.B.6 4. 812. - 
Circulardepeschen sind im Allgemeinen 
unmittelbar nach ihrer Aufgabe Seitens 
des Telegraphisten bei der Centralstation 
anzumelden. Während Circ.-Dep. ge— 
geben werden, dürfen dieselben nur in 
dringenden Fällen unterbrochen werden, 
wie: Durch Feuermeldung oder Betriebs⸗ 
störungen am Apparat — 88 212-33 der 
Betriebsordnung für Polizeitelegraphen— 
stationen von Berlin. — M. T B. 25 
11. 89. — Auctionen von konfiscirtem 
Wild sind durch Circ.⸗Dep. bekannt zu 
machen. — T. B. 13. 5. 852. — Wenn 
durch Circ.“Dep. Werthpapiere als z 
stohlen angemeldet werden, so find die 
Banquiers sofort zu benachrichtigen. — 
—— 
Circus. Ueber Neuanlagen s. 8 da 
bis 59 der P. V. 31. 10. 89; über schon 
bestehende Anlagen den 8 80 der . V. 
3. 4. 91. — Mimist.⸗Eniwurf v. 18. 10. 
89 M. Bl. S. 180. in der Fassung des 
abgeänderten Entwurfs v. 18. 3.91 M. 
Bl. S. 69. — 
Die Kontrolen bezüglich des Billet— 
handels erstrecken sich auf die Tageskassen 
und auf die Billetverkaufgeschäfte und sind
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.