Path:
III. In und bei Berlin

Full text: Julius Pintsch (Berlin 1815-1884), seine berlin-lausitzischen Vorfahren und seine Abkömmlinge / Boetticher, Arno (Public Domain)

80 
8. Helene Amalie Louise Auguste, * 13. November 1555 
Stralauer Platz 6/7,51) getauft 13. Januar 1856. Paten: 
Herr Inspektor W. Franke, Herr Dr. med. H. Löhr, 
Fräulein Schiltz, Fräulein Klein. Sie war zwei Mal ver- 
heiratet und wurde beide Mal in der St. Andreaskirche 
getraut, zuerst am 15. Mai 1877 mit dem Ingenieur und 
Direktor Heiko Janssen (* 6. Januar 1844 in Schortens 
bei Jever, + 30. Juni 1878 in Berlin)> und dann am 
11. September 1880 mit dem am 2. Mai 1848 in Berlin 
geborenen Fabrikbesitzer Felix Franz Alexander Schulze 
in Berlin, Derflingerstrasse 9. 
Der am 15. April 1878 in Berlin geborene erst- 
eheliche Sohn Heiko Hajo Julius ist vom Stiefvater 
adoptiert und führt den Namen Schulze-Janssen. 
Albert Julius Eduard, * 28, November 1858, getauft 
6. Februar 1859. Paten: Herr Fabrikdirigent Pivnitzka 
Herr Kontrolleur Viering, Fräulein Schiltz, Fräulein Haase. 
Kaufmann, Rittmeister der Reserve des Zieten- Husaresu 
Regiments in Rathenow. Berlin, Lessingstrasse 55. 
Xa. Richard Julius (IXb ı) widmete sich, wie wir bereits 
gesehen haben, dem väterlichen Geschäft, nachdem er eine 
gute Schulbildung erhalten und Klempner gelernt hatte und 
Geselle geworden war. Auch er nahm es von Anfang an 
mit seiner Ausbildung und Arbeit sehr ernst. Als einjähriger 
Freiwilliger beim Garde-Schützen - Bataillon vertauschte er 
nach dem Dienst, wenn die Kameraden sich ausruhten oder 
zum Glase Bier gingen, die Uniform mit dem Arbeitskitte 
und ging er in die väterliche Werkstatt; für den ersten 
Gang zum Glase Bier liess er sich erst Zeit, als er 32 Jahre 
alt war. Sein Anteil an der Geschäftsarbeit ist schon oben 
geschildert worden. Er wurde 1887 Kommerzienrat und 
1897 Geheimer Kommerzienrat und ist seit 1802 ordent- 
Zi 
51) Die Eltern wohnten also zuerst Wallstrasse Nr. 47, dann ı842 Prenzlauer- 
trasse ı2, 1843 Stralauer Platz 4, 1844 Stralauer Platz 8/9, 1847 Stralauer Platz 5, 1848 
Stralauer Platz 6/7 und 1863 Andreasstrasse 72/73. Nach Wallstzasse 47 waren 1845 auch 
die Grosseltern gezogen. (S. 63).
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.