Path:
Die Impression

Full text: Max Liebermann / Scheffler, Karl (Public Domain)

80 
7. MAX LIEBERMANN 
eines Malers wie Liebermann wird ganz besonders ungerecht beurteilt, 
wenn die Eindrücke, die von ihr ausgehen, an Theater- oder Konzert- 
erlebnissen gemessen werden. Wer dieses tut — es ist leider die Majorität — 
steht dem Verständnis für Malerei sehr fern, und es ist verlorene Mühe, 
ihm von der tiefen Psychologie der malerischen Impression zu sprechen; 
verlorene Mühe auch, ihm Liebermanns Malerei, die mit den Wirkungen 
der Zeitkünste so gar nichts zu tun hat, zu analysieren.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.