Path:
Nach der Katastrophe

Full text: Aus den Berliner Märztagen / Waldersee, Eduard von (Public Domain)

16 
— — ———— 
Nach der Katastrophe. 
22 
2220200 
Es folgt die Rede des Königs an die Offiaiere in Potsdam 
in der Fassung der Spenerschen Leitung. Hinter den Worten, 
er fiühle sich glüchlich unter dem Schutae seiner Biimer, ja er be 
henne, daß er sich nie sicherer gefühlt habe, schaltet WV. ein: 
Darauf hatte man aber von seiten der Offiziere ein lautes 
Murren und Degenaufstoßen auf den Boden gehört, welches 
weniger als ein Beifall des eben Vernommenen gelten konnte.!) 
Den 26. Früh am Morgen passierte beim Schloß ein 
Begräbnis von 3 Leichen der Gefallenen vorbei, von den 
betreffenden Gewerken mit ihren Fahnen und Bürgerwehr 
begleitet. 
Volksversammlung vor dem Schönhauser Tor. 
Die Bürgerwehr soll sich zu 12 Bataillonen formieren; 
Minutoli ist noch ihr Führer, obgleich es schon bei den 
Stadtverordneten zur Sprache gebracht wurde, daß zwei Posten 
in einer Person vertreten seien, die nicht zusammengehören. 
Der Rönig ging nach Potsdam. Ich machte heute bei Tafel 
die Bekanntschaft vom Minister Auerswald,“) er sagte mir, 
daß Camphausen das Ministerium der Finanzen nicht an— 
nähme.) 
Am Nachmittag kam Major v. Vinke9) nach dem Schloß 
) Bgl. Leopold v. Gerlach, Denkwürdigkeiten Bd. J S. 148 
und H. v. Petersdorff, König Friedrich Wilhelm IV. S. 98. Bis— 
marck, Ged. und Er. J. 26. Zuerst hatte W. geschrieben: Diese 
letzten Worte hatten jedoch einen übeln Eindruck verbreitet und man 
hatte mißbilligende Laute und Degenaufstoßen vernommen. 
2) Alfred v. Auerswald — am 19. zum Minister des Innern 
ernannt — war am 23. in Berlin eingetroffen. 
2) Bgl. E. Brandenburg a. a. O. S. 13 und 223ff. 
) Der S. 33 erwähnte Vincke⸗Olbendorf.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.