Path:
Die neue Verordnung über den Schifferpreis. Ein sachliches und persönliches Wort

Full text: Blätter vom Lebensbaum / Wildenbruch, Ernst von (Public Domain)

236 Die neue Verordnung über den Schillerpreis 
nicht von der Kommission in Vorschlag gebracht worden war; 
insofern hat er sich also stets an deren Gutachten gebunden. 
Es dürfte hier am Ort sein, beiläufig zu berichten, wie 
sich die Dinge am 10. November 1896, als mir der Doppel⸗ 
preis zugesprochen wurde, zugetragen haben. In Zeitungs— 
besprechungen habe ich Darstellungen des Vorganges gefunden, 
die zu der Annahme veranlassen konnten, als hätte die Kom— 
mission ausschließlich Gerhart Hauptmann in Vorschlag gebracht, 
als sei dieser vom Kaiser abgelehnt und der für ihn vor— 
geschlagene Preis gegen den Willen der Kommission mir erteilt 
worden. Dem war nicht so. 
Die Kommission hatte, da von 1893 her zwei Preisbeträge 
zur Verfügung standen, Gerhart Hauptmann — ich weiß nicht, 
ob für ein bestimmtes Werk, oder für seine Tätigkeit im all— 
gemeinen — und zugleich mein Doppeldrama: „Heinrich und 
Heinrichs Geschlecht“ zur Erteilung des Preises in Vorschlag 
gebracht. Der Kaiser lehnte Hauptmann ab und erklärte sich 
mit der Erteilung des Preises an mich einverstanden. Da ein 
Dritter neben uns beiden nicht in Vorschlag gekommen war, 
so fiel der gesamte, diesmal also doppelte Preis, zu dem dann 
noch die Denkmünze hinzukam, mir zu. Von dem Betrage 
habe ich demnächst die Hälfte an die deutsche Schillerstiftung 
abgeführt. 
Für diejenigen, die auch hiernach noch eines urkundlichen 
Beweises bedürfen sollten, führe ich aus dem Schreiben des 
damaligen Kultusministers Bosse, vom 10. November 1896, 
in welchem mir die Erteilung des Preises bekannt gemacht 
wurde, nachstehenden Absatz an: „Seine Majestät der Kaiser 
und König haben den durch Allerhöchstes Patent vom 9. No— 
bember 1859 zum Andenken an Friedrich von Schiller ge— 
stifteten Preis nach dem Vorschlage der zur Prüfung 
bvon dramatischen Werken der letzten drei Jahre 
eingesetzten Kommission Ew. Hochwohlgeboren für Ihre
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.