Path:
Hedwig

Full text: Kubinke / Hermann, Georg (Public Domain)

73 
Er möchte ihm raten. Denn Herr Tesch hatte unter Innig 
1850 sich als einen jungen, vielversprechenden Mann von 
angenehmer Gemütsart in einer Heiratsannonce dargestellt, 
und hatte nun eben die angesammelten Früchte von der 
Zeitungsfiliale eingeheimst. Aber Emil Kubinke war miß⸗ 
trauisch. Und wirklich sagten ihm die Haartrachten, daß 
viele der Photographieen zu ihren heutigen Besitzerinnen 
sich ebenso verhielten wie die lachenden Knabenbilder auf 
den Straßenbahnkarten zu den bierbäuchigen und vollbär— 
tigen Abonnenten. Und so konnten sie sich nicht auf die 
gleiche Dame einigen. Emil Kubinke war für eine drei— 
undzwanzigjährige Witwe mit vornehmer Nußbaumeinrich— 
tung, während Herr Tesch sich doch mehr zu einer bemit— 
telten Landwaise mit Kind hingezogen fühlte. 
Uberhaupt — wer in Herrn Tesch nur einen schlichten 
und einfachen Menschen vermutete, war im Irrtum. Herr 
Tesch war eine sehr komplizierte Natur von reichem Innen⸗ 
leben. Er war der beliebteste Komiker des Theaterklubs 
Joseph Kainz', und er ging außerdem jeden Freitag abend 
in den Witwenverein Verlornes Glück,, allwo er sich als 
Justav mit der Tolle‘ vor allem wegen seines figuren⸗ 
reichen Contretanzes einer großen Volkstümlichkeit erfreute. 
Und die Tage gingen hin für Emil Kubinke in der 
ermüdenden Gleichförmigkeit der Arbeit. Alte Kunden wie 
der Agent verschwanden plötzlich mitten im Monat aus der 
Gegend. Eines Morgens war das Nest leer und der Vogel 
ausgeflogen. Und neue Kunden kamen hinzu. Und Emil 
Kubinke mußte die Strecke von Haus zu Haus fast im 
Dauerlauf zurücklegen, um nur nicht zu spät wieder ins 
Geschäft zurückzukommen. Doch ob er es eilig hatte oder 
nicht, danach fragte keiner von den Kunden. Nur Herr 
Löwenberg war immer parat. Denn, wenn die alte Köchin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.