Path:
I. Teil V.

Full text: Wie Hilde Simon mit Gott und dem Teufel kämpfte / Landsberger, Artur (Public Domain)

gebrochenem Herzen stirbt man heutzutage in 
der Berliner Gesellschaft nicht mehr. Das über- 
Jäßt man neidlos den Dienstmädchen und 
Fabrikarbeiterinnen. Verfolgen Sie doch nur 
mal eine Woche lang in unsern Zeitungen den 
lokalen Teil, so werden Sie unter der Rubrik 
‚Selbstmord aus verschmähter Liebe‘ niemals 
jemanden aus der Gesellschaft finden. Man 
ist entschieden ruhiger und praktischer ge- 
worden und wertet sein Leben höher. Die ver- 
schmähte Liebe in der Gesellschaft hat sich 
ein weit schadloseres Heilmittel ersonnen als 
das Lysol.“ 
„Und das wäre?“ fragte der kleine Krohn. 
„Das ist der neue Liebhaber, durch den man 
den ungetreuen Vorgänger nicht nur ersetzt und 
ärgert, sondern oft genug auch wiedergewinnt, 
um ihn dann erst dauernd an sich zu fesseln. 
Also, fürchten Sie nichts.“ Er lachte. „Und ge- 
gebenen Falls kann man nie wissen, falls Sie 
recht behalten, ich werde sie vormerken.“ 
„Aber nicht vor dem sechzehnten Geburts- 
tag“, sagte Krohn lachend, und wandte sich 
einer andern Gruppe zu. Er wußte längst, daß 
Helldorf nicht zu überzeugen war, und er fürch- 
tete sogar, mit ihm in Streit zu kommen. Für 
ihn gab es keinen Zweifel mehr, daß diese arme 
Hilde das Opfer war, und er fühlte sich mit- 
schuldig. 
In diesem Augenblick ging eine zweite starke 
Bewegung durch den Saal, stärker noch und 
„8
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.