Path:
I. Teil X.

Full text: Wie Hilde Simon mit Gott und dem Teufel kämpfte / Landsberger, Artur (Public Domain)

gelassen. Aber gewinnen und dann den Moral- 
helden mimen, na, wissen Sie, das wirkt zum 
mindesten komisch.‘ 
Helldorf fühlte, daß Freudenheim recht hatte, 
und er merkte wohl, daß die andern ebenso 
empfanden. 
„Ich will Ihnen einen Vorschlag machen“, 
sagte er hastig. 
„Bitte!“ antwortete Freudenheim, der auf eine 
grobe Antwort gerechnet hatte. 
„Man entbinde mich von der Pflicht, den 
Namen der Dame zu nennen, und ich verzichte 
auf den gewonnenen Betrag zugunsten der 
Tombola.“ 
„Das ist ganz ausgeschlossen!“ sagte Freu- 
denheim. „Bei dem Propos stehe ich um 
keinen Deut besser.“ 
„Aber die Armen!“ warf Fleischer ein. 
„Wenn Herr Helldorf glaubt, daß er sich 
mit dem Gelde beschmutzt, so soll er es auch 
den Armen nicht zumuten. Ich will auf die 
Namensnennung verzichten, wenn ich von der 
Zahlung befreit werde.“ 
Dagegen erhob sich allseitiger Widerspruch. 
„Von der Hälfte wenigstens!“ rief Freuden- 
heim. 
„Jetzt beginnt die Sache tatsächlich ekelhaft 
zu werden“, erklärte Fleischer. 
„Sie sind doch hier nicht in einem Trödler- 
laden, Herr Freudenheim!“ rief Sachse. 
Krohns vermittelnder Humor fehlte. 
1
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.