Path:
Zweites Kapitel

Full text: Der Baumeister / Hollaender, Felix (Public Domain)

18 — 
Der Kleine blieb stehen und leuchtete mit dem 
kleinen Flämmchen dem Architekten ins Gesicht. 
„Reden Sie keinen Unsinn!“ erwiderte er dann 
grob und von oben herab. 
Diese Antwort wirkte auf Keßler ungemein 
komisch. In Ton und Gebärde lag Methode. Es 
war, wie wenn ein König zu seinem Lakaien spricht. 
Sie waren jetzt im zweiten Stock angelangt, wo 
beide ihr Quartier hatten. Jeder hatte zu seinem 
Zimmer einen Sondereingang. Beide holten fast 
gleichzeitig ihre Schlüssel hervor, um die Zimmer— 
türen zu öffnen. Im Duett knarrten die Schlüssel. 
„Gute Nacht, mein Herr!“ sagte Keßler. 
Der alte Herr hustete statt jeder Antwort und 
schlug dröhnend die Tür hinter sich zu.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.