Path:
VI. Die landwirtschaftliche Abteilung 2. Die neue Maschinenhalle, Chausseestraße

Full text: Die Königliche Landwirtschaftliche Hochschule in Berlin / Wittmack, Ludwig (Public Domain)

2. Die neue Maschinenhalle, Chausseestraße, 63 
Die Maschinen, die in den Räumen ausgestellt sind, bieten dem 
Besucher ein Bild von dem jeweils neuesten Stand der Technik. Da 
die Unternehmerin der Aus- 
stellung, die „Maschinenstelle“, 
den Verkauf an die Landwirte 
vermittelt, liegt es in ihrem 
Interesse wie in dem der 
Maschinenfabrikanten, stets die 
neuesten bewährten Bauarten 
vorzuführen. Für den Unter- 
richt an der Hochschule bringt 
das den Vorteil mit sich, daß 
die studierenden Landwirte 
hierdurch Gelegenheit haben, 
neue gute Maschinen genau 
kennen zu lernen. Die Er- 
gänzung nach der theoretischen 
und entwicklungsgeschicht- 
lichen Seite hin kann durch 
Demonstrationen an Modellen 
und an: Originalmaschinen, die 
Eigentum der Hochschule sind, 
leicht erfolgen. 
In .dem _Mietsvertrage 
zwischen der Hochschule und 
der Genossenschaft ist in 8 4 
die Benutzung der ausgestellten 
Maschinen zu Lehrzwecken ge- 
regelt. Die Genossenschaft 
stellt die von ihr in der Halle 
ausgestellten Maschinen, sowie 
ihre Reparaturwerkstatt und 
sonstigen Einrichtungen zu 
Unterrichts- und Demonstra- 
tionszwecken zur Verfügung, 
wobei dem Dozenten für land- 
wirtschaftliches Maschinen- 
wesen die Berechtigung zuge- 
standen . wird, die Maschinen Abb. 19. Pfeiler (Widerlager) in der neuen 
mit seinen Hörern ausein- Maschinenhalle. 
anderzunehmen. Dadurch ist ein wertvolles Übungsmaterial gewonnen. 
Auf das Recht zur Benutzung der Reparaturwerkstatt ist hierbei besonderes 
Gewicht gelegt worden, weil gerade an den zur Reparatur gebrachten
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.