Path:

Full text: Deutschland von heute / Berolzheimer, Fritz (Public Domain)

27. Theater. 
843 
spielkunst zugleich wahr und künstlerisch ist, so kann 
sie noch heute den Glauben des Zuschauers in die 
weitesten Fernen der Phantasie tragen, aber nur 
durch Mittel des Lebens und Erlebens. Von 
großer Poesie der Vergangenheit kann daher nur 
das auf die moderne Bühne gerettet werden, was 
sich in Form und Inhalt nicht gegen die Be— 
dingungen des modernen Lebens und Erlebens 
sträubt.“ 
Wie haben Sorma und Kainz im Deutschen 
Theater als Rautendelein und Glockengießer Heinrich 
die Symbolik der „Versunkenen Glocke“ unserem 
Empfinden nahe gebracht! 
Welch edle Einheit von Idealismus und Lebens⸗ 
wahrheit gibt Kainz vom Wiener Burgtheater 
(nun mit Gastrollen in Berlin) als Hamlet; wie 
überzeugend war er als Franz Moor, als Willy 
in Sodoms Ende; wie packend spielt die Sorma als 
Frau Alving in den Gespenstern! 
Von den ersten Kräften unter den deutschen 
Schauspielern von heute seien noch besonders hervor— 
gehoben: der unübertreffliche Bassermann; Emanuel 
Reicher (erschütternd in Strindbergs „Vater); 
der kraftvolle, nach langer, schwerer Krankheit 
am 16. März 1909 verstorbene Matkowsky; 
Engels F, Vollmer, die Lehmann, Irene Triesch, 
Rosa Bertens, Gertrud Eysoldt (als Lulu
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.