Path:
XI. Von Dichtern und Premieren

Full text: Von Sorgen und Sonne / Fuhr, Lina (Public Domain)

268 XI. Von Dichtern und Premioren. 
und Monieca verschaffen. Wir sind ganz glücklich in dem 
Gedanken; möge nur der Himmel seiner Erfüllung bald 
freundlicher lächeln. 
Es liegt in Ihrem lieben Bild, das ich nicht genug 
betrachten und bewundern kann, so viel Charakter und 
Innigkeit, daß die ganze Rolle, die ganze Individualität 
meines Ideals sich in diesem Ausdruck verkörpert; das 
schlichte Kleid, wie ein Waisenhemdchen, der tiefe gott⸗ 
vertrauende Blick; ja ich begreife wie Sie das Publikum 
zu solchem Enthusiasmus begeistern mußten, wenn das 
tote Bild allein so rührend wirkt. Nehmen Sie nochmals 
die Versicherung meines herzlichsten Dankes, das Bewußt⸗ 
sein mir eine herzinnige Freude verschafft, ein unschätz— 
bares Andenken gegeben zu haben. 
Mit der aufrichtigsten Verehrung 
Ihr ergebenster 
Dr. Mosenthal. 
Wien, d. 22. Juny 854. 
Einer der größten Erfolge, die ich je mit erlebt 
habe. war der von Brachvogels „Narziß“. Das Stück 
gefiel keinem von uns auf der Leseprobe. Die Sprache 
war überaus holperig, man mußte sich erst alles zu— 
rechtlegen und die Proben zeigten nur den allgemeinen 
„Winter unseres Mißvergnügens“. Dessoir war Nar— 
ziß, Frau Hoppé die Pompadour, ich Doris Ovi—
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.