Path:
IX. Künstlerfahrten

Full text: Von Sorgen und Sonne / Fuhr, Lina (Public Domain)

3 18 XI. Künstlerfahrten. 
„kleinste Mann der Welt“, eine Sehenswürdigkeit, 
deren Impresario Mitchell ebenfalls war, stattete uns 
in seiner Admiralsuniform eine Visite ab. Regents— 
Park mit seinem Zoologischen Garten und Kolosseum, 
der Untergang Lissabons und „London bei Nacht“, 
das weltberühmte Wachsfiguren-Kabinet, die letzten 
Andenken an Napoleon, der Tower mit den Gebeinen 
der Kinder Eduards und den unschätzbaren Klein⸗ 
odien, die Polytechnische Schule, das Parlaments⸗ 
gebäude, British-Museum, die Kaffern und die Lili⸗— 
putaner und all' die tausend Sehenswürdigkeiten 
ließen uns diese vier Wochen nur allzukurz erscheinen. 
Am 30. Juli reisten wir, voll von den herrlichsten 
Eindrücken, wieder ab und die Fahrt von Dover nach 
Calais war diesmal so schön und friedlich, daß ich 
auf Deck mit Dessoir Domino spielte und angesichts 
dieser ruhigen Meeresfläche und des strahlendsten 
Sommerwetters der Sturm der Hinreise uns wie ein 
schreckender Traum erschien. 
Der liebenswürdige Mr. Chapmann, ebenso wie 
Mr. Mitchell, verfehlte später bei seinen häufigen Ge— 
schäften in Berlin niemals mich aufzusuchen. Der 
Direktor Mitchell „arbeitete“ nämlich nicht nur in
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.