Path:
An Frey in Aßlar (bei Wetzlar)

Full text: Briefe Adolph Diesterwegs / Diesterweg, Adolph (Public Domain)

A 
35 
Berlin, 14/3 63. 
Cieber Herr Frey! 
Zuerst spreche ich meinen Dank aus für die unlfrer 
Pestaloʒʒi⸗Stiftung ue) gewidmeten Gelder. Die Anstalt 
gedeiht zu unlrer Freude. 
Ich habe dabei den lebhaften Munsch, daß in der 
Rheinprovinz recht bald ein Pestalozzi⸗Verein zur Erziehung 
und Unterstützung der Lehrer-Wittwen und -wailsen ent- 
stehen möge. Ich habe zu dem Zwecke verlchiedene Lehrer 
in der Rheinprovinz aufgefordert, die einleitenden Schritte 
zu thun — bis jetzt vergebens. In den Provinzen Preuben, 
Sachsen u. Brandenburg leisten diele Vereine Auberordent- 
liches, auch über die directen Zwecke hinaus für Lehrer- 
einigung u. was sich daran anschließt. Mollten u. könnten 
Sie naher darauf eingehen, lo geht mein Rath dahin, 
durch die Post das „Schulblatt für die Volksschullehrer der 
Provinʒ Preußen, Rönigsberg“ (Jahrgang i /. Rth.) zu be⸗ 
ziehen und — Ahnlüches zu unternehmen. Ich verkenne die 
Schwierigkeiten nicht, die sich dem Unternehmen entgegen⸗ 
thürmen, aber ich halte sie nicht für unüberwindlich. 
Bei Ihrer freundlichen Gesinnung für meine Person 
u. bei der Unwahrlscheinlichkeit, Sie persönlich zu lehen, 
übersende ich Ihnen mein Conterfei. Nehmen Sie es freund- 
lich auf! 
Mit achtungsvollem Grube 
Ihr Diesterweg, 
Hafenplatz 2. 
10
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.