Path:
II. Ein Blick in die Geschichte

Full text: Ein wichtiges Kapital aus der Berliner Inneren Mission (Public Domain)

27 
Fällen beauftragt, wo das Kind nicht gegen Entgelt zu 
einer Haltefrau kommt. Nach Verlaut von 2 bis 
3 Wochen kommt die Bestallung zum Vormund, worauf 
die nötigen Schritte zur Alimentierung des Kindes seitens 
des Verbandes getan werden. 
Es sei noch bemerkt, dass das Vormundschafts- 
gericht dem Verbande entgegengekommen ist und alle 
Abteilungen den Geschäftstullrer Pastor Pfeiffer an 
jedem Dienstag vormittags 11 bis 12 Uhr zur Entgegen- 
nahme der Verpflichtung als Vormund für jedes Kind 
vorladen. Ferner hat auch der Berliner Anwaltverein 
seine Bereitwilligkeit erklärt, dem Verbande unentgelt- 
lich Rechtsanwälte zu stellen, wenn nicht auf Antrag 
von dem Gericht ein Rechtsanwalt zugeordnet wird. 
Das Verfahren könnte dadurch noch vereinfacht und 
beschleunigt werden, wenn es sich ermöglichen liesse, 
den Pastor Pfeiffer ein- für allemale als Vormund "zu 
verpflichten und ihm die Bestallung auf Antrag ohne 
jede mündliche Verhandlung zuzusenden. Jetzt gehen 
bis zur Bestallung immerhin noch 2 bis 3 Wochen ver- 
joren, in denen der Pastor Pfeiffer ohne Rechtstitel 
für die Kinder sorgt, also der Mutter oder anderen Ver- 
wandten gegenüber keine Machtbefugnisse besitzt. In 
Teer Zeit kann natürlich dem Kinde viel Unheil zu- 
stossen. 
In ähnlicher Weise sind "seit einigen Wochen katho- 
lische Schwestern des St. Xaveriusstiltes tätig. 
Wir wollen diese Mitteilungen nicht schliessen, ohne 
den Damen und Herrn Pastor Pfeiffer, die ihre Arbeit 
so selbstlos und opterfreudig in den Dienst der Leidenden 
und ihrer Familien stellen, Dank und Anerkennung zu 
zollen. 
Wir dürfen hoffen, durch sorgfältige Aufsicht 
unsere Mündel vor vielen körperlichen und sittlichen 
Gefahren behüten und ihre gesunde Entwickelung nach 
Kräften fördern zu können. Dazu aber bedürfen 
wir vieler persönlicher Hilfskräfte*). Wir müssen 
*) Mitglied des Kinder-Rettungs-Vereins kann jeder 
evangelische Christ werden, der die persönliche Pflege eines 
Kindes übernimmt, ohne Zahlung eines Beitrags.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.