Path:
Geschäfts-Anweisung für die Armen-Kommissionen

Full text: Handbuch für die Armen-Kommissionen (Public Domain)

muß er sich genau bekannt machen und sie bei Gebrauch sorgfältig 
ausfüllen. Erscheint ihm eine Angabe unrichtig oder unvollständig, 
so hat er den Armen hierauf aufmerksam zu machen und event. die 
Richtigstellung oder Vervollständigung herbeizuführen. Schließlich 
hat er das Formular mit seiner Namensunterschrift zu vollziehen 
und sein Amtssiegel daneben zu drücken. In den Formularen 
darf nicht radirt werden. Sind Abänderungen erforderlich, so 
sind sie neben die frühere Eintragung zu setzen. Diese ist so aus— 
zustreichen, daß sie deutlich zu lesen bleibt. 
8 56. 
Der Armen-Kommissions-Vorsteher ist das Haupt seiner Armen⸗ 
Kommission. Ihm liegt die Leitung der Geschäfte in der Kommission, 
die Vertheilung der Aufträge und Untersuchungen, sowie die Aufsicht 
über die gehörige Ausführung derselben und über das sonstige 
Wirken der Mitglieder, insbesondere auch über deren Verhalten 
gegen die Armen ob. 
Eine wichtige Aufgabe des Armen-Kommissions⸗Vorstehers ist 
es, seinen Bezirk in möglichst gleich große Reviere einzutheilen, 
damit alle Armenpfleger möglichst gleichmäßzig zu den Geschäften 
der Armenpflege herangezogen werden. 
Ferner soll er nach Möglichteit vermeiden, daß ein Armenpfleger 
ein Revier erhält, in welchem dieser Hauseigenthümer ist oder sonst 
mit Leuten, die der Armenpflege anheimfallen können, als regel⸗ 
mäßiger Abnehmer von Lebensmitteln usw. in einem geschäftlichen 
Verhältnisse steht, da hieraus erfahrungsgemäß leicht Ver— 
dächtigungen erwaächsen. 
Im übrigen ist darauf Bedacht zu nehmen, daß möglichst jeder 
Pfleger längere Zeit die Aufsicht über dieselben Armen behält, 
damit er sie genau kennen lernen kann. Befinden sich weibliche 
Mitglieder in der Kommission, so sfoll ihnen der Armen-Kommissions- 
Vorsteher nicht Reviere zuweisen, sondern ihnen besondere Fälle, 
wie z. B. die Aufsicht über alte Eheleute, Wittwen, Wöchnerinnen 
und Kinder anvertrauen. Von seinem Takte wird erwartet, daß er 
den weiblichen Mitgliedern der Kommission solche Fälle nicht zu— 
weist, die sich für weibliche Personen nicht eignen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.