Path:

Full text: Causerien über Theater / Fontane, Theodor (Public Domain)

141 — 
nicht mehr!) in ihrer mutmaßlich besten Rolle, nämlich 
als „Aschenbrödel“, nicht gesehen zu haben. Ja, du 
Newanixe, wer dich jetzt kennte! So rächen sich die Ver— 
säumnisse unserer Jugend. Versäumnisse! Ich wähle 
das beschönigende Wort, um den Defekt nicht bis zur 
tragischen Schuld zu steigern. Meine Kritik aber befindet 
sich in der Lage eines Seefahrers, dem der Polarstern 
fehlt, das Objekt, das Gesetz, um zu rechnen und zu 
messen. 
In der Aschenbrödelrolle mischen sich die ver— 
schiedensten Elemente: Phantastisch-Märchenhaftes, Senti— 
mentales und Espritvolles. Ein Ideal von Darstellung 
würde erreicht werden, wenn die jeweilige Darstellerin 
jedem das Seine gäbe: dem Phantastischen, dem Senti— 
ment und dem Esprit. Dies pflegt aber nicht zu ge— 
schehen, weder in dieser Rolle noch in einer andern. 
Jeder färbt mit dem, was er hat, und man kann schon 
von Glück sagen, wenn die Farbe dem zu Färbenden 
nicht widerstreitet. Das Pigment von Fräulein Lehn— 
bach, die diesmal als Aschenbrödel eine Gastrolle gab, 
war das Sentiment. Gut. Aber so anmutig und ge— 
fällig dies alles wirkte, so wolle mir die junge Dame 
doch die Bemerkung verzeihen, daß sie, indem sie das 
Sentimentale entschieden vorwalten ließ, aus den vor— 
genannten drei Hauptelementen dieser Rolle gerade das 
herausgriff, was vielleicht am ehesten entbehrt werden 
kann. Leicht möglich, daß Benedix, wenn man rein 
äußerlich nach Zeilen rechnen wollte, einer solchen Auf— 
fassung das Wort geredet, sie gewissermaßen vorgeschrieben 
hat. Aber es ist damit wie mit einem Punschrezept. 
Es kann unter Umständen zu einer Pflicht werden, in das 
angegebene Verhältnis von warmem Wasser und Rum 
aus eigener Machtvollkommenheit einzugreifen und zu—
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.