Path:
Der Einheitsbau 1. Der äußere Bau

Full text: Der Berliner Lehrerverein / Pautsch, Otto (Public Domain)

107 
Eckert — letzter Vorsitzender des Bezirksverbandes 
Mertens — Vorsitzender der Spar- und Darlehnskasse 
ünd Frost — Kassierer — Begrüßungstelegramme zu 
Senden. Die Vereinsdichter Scholz, Jahnke, Heinrich, 
Wolf und Häusler hatten für die nötige Poesie gesorgt. 
Ganz besonders gefielen die geistreichen und formvollendeten 
Epigramme des Kollegen Heinrich, die im Jahrgang 1885 
der Pädagogischen Zeitung abgedruckt sind. Aus vollem 
Herzen konnte er dem Vorstande gratulieren, der „vom 
Hundertsten ins Tausendste gekommen war“. Die Kosten 
der Fidelitas trugen Rosenberg als Präside, Wolf mit seiner 
»Lichtputzschere“, Jahn und Lehmann. 
Das zweite Tausend wurde im April 1894 erreicht. Kollege £ 
Backes-Darmstadt, das neue Ehrenmitglied des Vereins, war 
der 2000. Wieder gab es einen gläuzenden Herrenabend und 
Zwar am 92. Juni in .den Konkordiasälen, Andreasstraße. 
Bedeutsam war die Rede Gallees. Er zog die Bilanz des 
Vereins in seiner Beziehung zur Öffentlichkeit. Mit innerer 
Genugtuung konnte der alte Kämpfer konstatieren, daß wir 
1894 in einem Friedensjahr stünden. Wie das Ansehen des 
Berliner Lehrervereins gewachsen war, das bewiesen die Be- 
ziehungen zu andern Vereinen und eine Anzahl eingelaufener 
Telegramme. Zur Begrüßung hatten Deputierte entsandt der 
Charlottenburger Lehrerverein, der Gauverband Niederbarnim, 
der Gesellige Lehrerverein und der Rektorenverein. 
Clausnitzer gedachte des neuen Ehrenmitgliedes. Der 
bewährte Gesangverein, sowie die Kollegen Risch, Wolf u. a. 
Machten sich um den künstlerischen Teil verdient. Rosen- 
berg leitete wieder die Fidelitas weit über die „mitternächtige 
Stunde“ hinaus. Das volle 3000 erreichten wir am Schlusse , 
des Jahres 1904. 
Umstehende Übersicht zeigt das Wachstum des Vereins, 
der bei seiner Gründung 500 Mitglieder zählte. 
Ein so weitverzweigter Organismus ist natürlich nicht 
ohne Krisen. Das Jahr 1901 brachte einen Rückgang in der 
Mitgliederzahl. Es schieden 185 Kollegen freiwillig aus, ge- 
strichen wurden 80. Der äußere Anlaß war der Beschluß der 
Hauptversammlung von 1900, die Beiträge von 4 M auf 20 M zu 
erhöhen. Die Erhöhung wurde veranlaßt durch die Absicht, die
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.