Path:
Volume Galilei und Rom

Full text: Berliner Kalender (Public Domain) Ausgabe 1854 (Public Domain)

207 
Der Großherzog Ferdinand, der ihn doch schätzte und bewunderte, 
und von Jugend auf wissenschaftlichen Bestrebungen hold war, hatte 
nicht die Kraft oder Bestand genug, die unwürdigen Fesseln zu zer— 
brechen, in denen dieser edle Geist schmachtete, dessen einziger Trost in 
der täglich sich mehrenden Zustimmung und freudigen Anerkennung der 
Gelehrten Europa's und in den Tröstungen der Freundschaft lag. Ein 
Glück für ihn, daß er noch in den letzten Lebensjahren Schüler bilden 
konnte, wie Viviani und Torricelli, der Eine Vorläufer der Au— 
dere Mitbegründer jener weltberühmten Accademia del Cimento, 
welche funfzehn Jahre nach Galileo's Tode unter dem Patronat und 
Vorsitz des Prinzen Leopold von Mediei, des Bruders des Groß— 
herzogs, erblüͤhte und ihrer kurzen Dauer ungeachtet einen Einfluß ge⸗— 
übt und einen Namen hinterlassen hat, die sie in den Annalen Toscana's 
wie in der Geschichte der Wissenschaft unvergeßlich machen. Wie Fer⸗ 
dinand, war Leopold unter dem Einflusse von Galileo's Lehren 
groß geworden, und die Conversazione silososica im Palast Pitti, deren 
berühmtestes Mitglied, Evangelista Torricelli, durch frühzeitigen Tod 
weggerafft ward, setzte mit dem regsten Eifer fort was der große Mei— 
stet begonnen, erhob manches zur Gewißheit was er nur geahnt, be— 
seitigte durch verbesserte Instrumente, durch anhaltende Naturbeobachtung 
und Experimente die parziellen Irrthümer, welche einige seiner Behaup— 
tungen und Entdeckungen nicht zur vollen Evidenz hatten kommen lassen, 
Man kann sich nicht umsehn in der Geschichte der Fortschritte der Wis⸗ 
senschaften wie der toscanischen Kunst im 17. Jahrhunderte, ohne dem 
eifrigen und erfolgreichen Bestreben des Prinzen Leopold, welchen 
nachmals der Cardinal-Purpur schmückte, aufrichtigen Dank zu zollen. 
Inmitten der Beschränkungen, welche Galileo's letzte Tage ver— 
kümmerten, macht es einen wohlthuenden Eindruck, daß ein Mann, der 
alle christlichen Tugenden in sich vereinigte und dessen Humanität seiner 
Frömmigkeit gleich kam, der Spanier Sanct Josef Calasanzio, 
Stifter der Congregazion der Kleriker der Scuole pie, jene Aengstlich—
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.