Path:
Band 11 Der Beleidigungsprozeß des Berliner Stadtkommandanten, Generalleutnant z. D. Graf Kuno von Moltke gegen den Herausgeber der "Zukunft" Maximilian Harden

Full text: Interessante Kriminal-Prozesse von kulturhistorischer Bedeutung / Friedländer, Hugo (Public Domain) Ausgabe 11 Band 11 (Public Domain)

100 — 
die Macht — leider nicht, denr sens" würde ich vielleicht 
manches Pevirement wversucher abe wirklich nicht 
die Mach 7 4" 46 wre mm m Wr7her Scherz eines 
Spaßvor-” 5 A Dr, der Harden re- 
giert jet” een 7: 5kel in den Zei- 
tungen, u: Wi Zi ‘öl: Der Harden 
kneiltl Der oem Ur Mund deshalb 
schrieb ich de: ab Murs 0034 irt2% welchen wie- 
der verschiedene ‚Zerren von © 2:77‘; als einen Rückzug, 
als eine Art Feigheit erklärter. „. . "2rdon sie dies hoffent- 
lich nicht mehr behaupten. Die -terren von der Presse 
hatten übersehen, daß ich nicht journalizlisch, sondern poli- 
tisch wirken wollte. Ich kannte doch alle die Dinge, um 
welche es sich handelt, ich hatte ja die Zriele nicht nur der 
Frau v. Elbe, sondern auch des Vaters und der Mutter, ich 
hatte alles schwarz auf weiß in meir--- chreibtisch, dick- 
leibige Akten, und hätte doc” *—7>- = mehr veröffent- 
lichen können, als ich ve" ; "Was die Haltung 
der Staatsanwellsch:‘ | . Aoch der Privat- 
kläger im Ernst 7 + 7 Jtschalt dem Har- 
den im Grunewale ‚77 ... "= einer öffent- 
lichen Anklapyc abgeseher „cc“ Staatsanwalt- 
schalt hat eir/; Beleicigung überhauf . .... ...2 den Artikeln 
gefunden, ur“ wenn eine solche vorhanden sein sollte, sich 
nicht damit | ‚ssen wollen. Ich habe auch keine mächligen 
politischen . --nänner, sondern pflege selbst für mich 
einzustehen ‘ =lbst das  iun, was ich für richtig finde. 
Ein paar polilische Wort - ©” noch hinzufügen. Es ist 
hier erzählt worden, wos " “:arck über den Fürsten 
Eulenburg gesagt hat, cr «7 ‘= der letztere auch 
nicht ganz unbeteiligt waı ‘7 ”c "lese weltgeschicht- 
liche Tragödie entstanden? „ch ck‘ *--y von früh bis 
spät bei dem “7” “= Bismarck ge ch sage es hier 
ganz offen. 0 iemarch war «:. der schlechtesten 
Menschen'-2nner, den es je gegeben hat: Ak, ich sehe, Herr 
Justizrat Dr. v. Gordon macht sich sofort eine Notiz; er wird 
nun sagen: also kann er sich auch bezüglich des Fürsten 
Eulenburg getäuscht haben. Ich erwarte dies ruhigen Her- 
zens. Dieser schlechte Menschenkenner, dieser kraterhafte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.