Path:
Kapitel V. Das Arbeitsnachweisebureau

Full text: Die Geschichte des Berliner Vereins zur Besserung der Strafgefangenen 1827-1900 / Rosenfeld, Ernst Heinrich (Public Domain)

110 - 
Der Wortlaut des Formulars steht im Einklang mit den 
zur Zeit die gesetzliche Grundlage für das Gefangenenfür- 
sorgewesen in Preussen bildenden „Bestimmungen über 
die Fürsorge für entlassene Gefangene“ vom ı3.Juni 
1895 (Ministerialblatt f. d. ges. inn. Verwaltung 1895 S. 170). 
Die Verwaltung der Arbeitsverdienstanteile, welche 
dem Bureau in den letzten Jahren aus den Strafanstalten, 
Gefängnissen und Arbeitshäusern zu Brandenburg, 
Cassel, Cottbus, Cronthal, Frankfurt a/O., Friede- 
berg, Glatz, Glückstadt, Görlitz, Gommern, 
Gross-Salze, Halle a/S, Hannover, Insterburg, 
Landsberg a/W., Leobschütz, Lichtenburg, Magde- 
burg, Meseritz, Moabit, Naugardt, Neu-Ruppin, 
Ortlebshausen, Plötzensee, Potsdam, Prenzlau, 
Ragnit, Rawitsch, Rummelsburg, Soldin, Sonnen- 
burg, Stadtvogtei, Strausberg, Striegau, Tegel, 
Waldheim, Wehlheiden, Wohlau, Wronke, Zülli- 
chau, Zwickau übersandt worden sind, ist in der den 
obigen Grundsätzen entsprechenden Weise erfolgt. 
In gegebenen zeitlichen Zwischenräumen wird jeder 
Anstalt genaue Rechnung mit Belägen über die Art 
der Verwendung der übersandten Gelder gelegt. Ueber- 
haupt ist die gesamte Buchführung so eingerichtet, dass 
das Bureau jederzeit in der Lage ist, den zuständigen 
Behörden verlangte! Auskünfte sofort zu geben. „Dieser 
Einrichtung bedienen sich deshalb auch das Königl. Polizei- 
präsidium und andere Behörden, 
Die Strafentlassenen versammeln sich im Vorzimmer 
des Arbeitsnachweisebureaus, das werktäglich von 9 bis 
ı Uhr geöffnet ist, und werden einzeln abgefertigt. 
Zunächst weisen sie einem Angestellten des Bureaus 
behufs Legitimation ihren von der Strafanstaltsdirektion 
ausgefertigten Entlassungsschein vor und machen die 
notwendigen Angaben über ihre Personalien, Vorstrafen 
und Arbeitsfähigkeit, 
Dieses wird in ein Aktenheft unter fortlaufender 
Nummer eingetragen und von dort in das Anmelde- 
buch umgeschrieben, das folgendermassen eingerichtet ist:
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.