Path:
W

Full text: Beschreibendes Verzeichnis der Gemälde im Kaiser-Friedrich-Museum (Public Domain)

Weyden. Wijnants. 
420 
Eichenholz, Mittelbild, h. 0,91, br. 0,89; Flügel je h. 0,91, br. 0,40. 
Erworben 1834 von Nieuwenhuys in Brüssel, 
Bildnis Karls des Kühnen, Herzogs von Burgund. 545 
(1433—1477). Mit kurzem Haar, halb nach links gewendet. 
In schwarzem bis zum Halse geschlossenem Gewande, da- 
rüber den Orden des goldenen Vließes. Die Hände werden 
unten links am Schwertgriffe sichtbar, Blauer Grund. 
Brustbild in etwa 3/, Lebensgr. Eichenholz, h. 0,49, br. 0,32. — 
Sammlung Solly, 1821. 
Maria mit dem Kinde. Maria, in einem oben ab- 549A 
gerundeten Fensterrahmen stehend, reicht dem vor ihr auf 
der Brüstung sitzenden Kinde die rechte Brust. Rechts hinter 
Maria eine blaue Lilie. 
Maria Halbfig. in 2/3 Lebensgr, Eichenholz, h. 0,42, br. 0,31. — 
Erworben 1862. 
Weyden. Kopie nach Roger van der Weyden. Nieder- 
ländische Schule. 
Kreuzabnahme. Der Leichnam Christi, den Simon 534 
von Cyrene vom Kreuz abgenommen hat, wird von Joseph 
von Arimathia unter den Armen ergriffen, während Niko- 
demus die Beine hält. Rechts steht Magdalena die Hände 
ringend, hinter Nikodemus Petrus mit dem Salbgefäß der 
Magdalena, Links Johannes und Maria Salome, welche die 
zu Boden sinkende Maria unterstützen, und Maria Kleophas. 
Goldgrund. 
Bez. in den oberen Ecken in gotischem Maßwerk mit je einer 
Armbrust und der Jahreszahl 1488. — Alte Kopie nach dem Originale 
Rogers, das sich im Escorial befindet, Andere alte Kopien im Museo 
del Prado zu Madrid (No. 1818, vielleicht von Michiel von Coxie, 
und Nr. 2193a, früher im Museo Nacional de la Trinidad), in der 
Peterskirche zu Löwen (in kleinerem Maßstabe, Mittelbild des Tri- 
ptychons in der Agatha-Kapelle), in der Bridgewater-Sammlung zu 
London etc, Über das Original und die in Spanien befindlichen 
Kopien s. Madrazo, Museo Espanol de Antignedades, IV. — Früher ohne 
Grund Roger van der Weyden der Jüngere genannt. 
Eichenholz, bh. 1,49, br. 2,65; oben in der Mitte viereckiger Auf- 
satz, h. 0,51, br. 0,57. — Erworben 1830 in Aachen, 
Wiinants. Jan Wijnants. Holländische Schule. — Land- 
schaftsmaler, geb. um 1625, 7 wahrscheinlich zu Amsterdam 
nach dem 18. August 1682. Tätig in Haarlem (bis ungefähr 
1660), darauf in Amsterdam.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.