Path:
Obergeschoss. Gemäldegalerie mit kleinen italienischen Skulpturen

Full text: Führer durch das Kaiser-Friedrich-Museum (Public Domain)

{14 
Gemäldegalerie, 
413C. Velasquez, Bildnis der Schwester Philipps IV., 
Maria Anna, Gemahlin Kaiser Ferdinands III. 
*414. Murillo, Der hl. Antonius von Padua mit 
dem Christkinde, Hauptwerk des Künstlers. 
406. B. Coello, Bildnis Philipps II. von Spanien. 
Das Hauptportal dieses Saales führt in das 
Hintere Treppenhaus (27) 
im Stile des 18. Jahrhunderts, in dem in Nischen die 
Marmorstatuen Friedrichs des Großen und seiner Generäle 
aufgestellt sind: 
In der Mitte: 
Friedrich der Große, Kopie nach dem Originale 
J. G. Schadows im Treppenflur des Ständehauses 
zu Stettin (vollendet 1793); 
*Zieten, von J. G. Schadow (1793). 
Es folgen rechts: 
Seydlitz, von Tassaert (1781); 
Winterfeldt, nach einer Zeichnung des Francois 
Gaspard Adam von David und Lorenz Raentz; 
Schwerin, nach einer Zeichnung des Francois 
Gaspard Adam von Sigisbert Frangois Michel 
gen. Adam (1769); 
Keith, von Tassaert (1786); 
*Leopoldv.Anhalt-Dessau, von J.G.Schadow. 
Unten auf den Treppenabsätzen die beiden aus dem 
Parke von Sanssouci stammenden trefflichen Marmor- 
statuen von 
*Jean-Baptiste Pigalle, Mercur und Venus, die 
letztere jetzt von S. M. dem Kaiser dem Museum 
überwiesen. 
Die östliche Tür dieses Treppenhauses führt in den 
letzten Saal der italienischen Schule (47). Wer die 
italienischen Gemälde in ihrer historischen Folge be- 
trachten will, kehre zurück zum Umgang und beginne 
die Besichtigung mit Saal 29 (S. 131).
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.