Path:
Dritter Aufzug

Full text: Schusselchen / Reicke, Georg (Public Domain)

105 -- 
gekommen ist zwischen euch ... so was 
kommt doch vor... 
Heinrich: Vorgekommen? Nicht soviel 
wie eine Fliege niest. Wir sind sehr gut 
miteinander, Höchstens, dass ich heute — 
fer sieht sie an) eine kleine Mausefalle ge- 
funden habe, 
Mutter: Mausefalle? was denn? 
Heinrich: Hier im Zimmer. Lag hier 
herum; und ich fand sie. Doch Glück, was? 
Mutter: Ich versteh Dich nicht. 
Heinrich: Brauchst auch nicht! Ist nichts 
für Mütter! Gotts Donner, aber wo bleibt 
«sie denn? 
Mutter: Ich sagte Dir gleich, Du hättest 
noch ein paar Tage warten sollen. 
Heinrich: Aber wo wir morgen Gesell- 
schaft haben —! Wie hätte denn das aus- 
gesehen? Alle Leute wissen doch, dass Du 
bei uns wohnst! Ausserdem — ich brauch 
Dich jetzt wirklich hier im Haus. Hat so 
seine besondere Bewandtnis. Ander Mal, 
ander Mal! (Er ist nach der Türe links gegangen, 
öffnet und ruft:) Christine — zum Kuckuck! 
(Kommt zurück.) Uebrigens, hast Du gesehn, 
wie weit sie schon ist mit den Sachen für 
morgen? Es wird nämlich wirklich künst- 
lerisch, sag ich Dir! (Er holt von einem Schrank 
hinten eine grosse Pappschachtel mit Kränzen ‚aus
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.