Path:
II.

Full text: Der Apoll von Bellevue! / Truth (Public Domain)

L35 
Totenblass im Gesicht, erwiderte Anna kaum merk- 
lich die Verbeugung des Grafen. 
„Donnerwetter, Direktor, Sie haben mir nicht” zu 
viel gesagt — Frau Direktor, Sie hatten recht — Ihre 
Schwägerin ist einfach — — Bin Ihnen sehr verbun- 
den.“ — Bob Rudhart nickte gnädig dem nun dis- 
kret wieder verschwindenden Ehepaare zu. 
„Nicht wahr, unsere Anna ist schön‘“ — — der 
Legationsrat sagte es halblaut meckernd und trium- 
phierend — — „ich habe Ihnen nicht zuviel erzählt 
— — und so was vegetierte in Potsdam — haben Sie 
Ahnung, Jraf?“ 
„Na, aber nu is das aus — nu — sind wir in 
Berlin — amüsieren sich Frau Doktor nich jottvoll 
hier — >?“ 
„Nein —“ — kaum hörbar kam es über die 
Lippen der empörten Frau. 
„Bisken sehr Landpommeranze, verflucht schüch- 
tern —‘ flüsterte Bob dem Legationsrat zu. 
„Nur im ersten Moment, das jiebt sich, kann wie 
doll anjeben — Aepfelchen für'n Durscht’ — der 
Legationsrat sprach gern, seinem gräflichen Freunde 
zuliebe „echt“ — — berlinerisch. „Ich empfehle 
mich bis auf weiteres — A propos, was. meinen Sie 
— Graf“ sagte Carl plötzlich einen seriösen Ton 
anschlagend, „haben Sie heute beim Chef nichts ge- 
hört? Ist es sicher, dass Gladstone weiter keine po- 
litischen Verstimmungen, keine neuen Hetzreden für 
Armenien gegen die Türken loslässt ? Die Türkenloose 
werden wieder steigen ?“ 
„Totsicher‘“ — erwiderte der ahnungslose Bob, 
„natürlich ohne mein Obligo — schliesslich, mein Alter 
ist auch kein Gott, Sie wissen doch, in der feinsten 
Politik, wie in der besten Ehe giebt’s immer Ueber- 
raschungen — und wenn Bismarck etwa wieder redet 
— bei dem weiss man ja nie —“ 
„Na, Graf, Sie sollen ‘ja die Engagements’ nicht 
durchhalten — —. Vielen Dank — Amüsemank —“ — 
Mit schnarrendem Cynismüs ‘die falsch gesprochene 
Endsilbe betonend und einer einem Eunuchen Ehre
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.