Path:
Zwölftes Kapitel. Der Untergang der Tyrannen

Full text: Emma / Stinde, Julius (Public Domain)

30 
Die Schleier fielen. Es waren die Diakonissinnen, voller 
Opfermuth und beseelt von Nächstenliebe; wenn auch alt an 
Jahren, so doch jung im Kampfe für das Gute. 
„Hinweg!“ brüllte Wohlab. „Kawassen, thut Eure Pflicht.“ 
„Ihr wollt nicht?“ rief die Priorin. „Wohlan, Wohlauf 
und Wohlab, so habt Ihr Euch selbst gerichtet. Mit der 
nächsten Post gehen die Akten Eurer Schändlichkeiten nach 
Europa. Ihr verschmäht unser Opfer zur Errettung der Unglück— 
lichen . . . Ihr werdet es büßen. Dies schwöre ich Euch bei 
meinen sechzig Jahren. “ 
In überschäumender Heiterkeit lachten die Referendare. „Euch 
plagt der Neid,“ höhnten sie. „Ihr wollt herrschen und das 
gelingt Euch nicht.“ 
Plötzlich vernahm man von rechts Trommeln und Zinken 
und einen allmälig anschwellenden Chor. Nach und nach ver— 
stand man die Worte: 
„Nordhäuser kommt, 
Nordhäuser kommt, 
Nordhäuser ist schon da!“ 
Ja, er war da: in silberstrahlender Rüstung mit dem blinken— 
den Richtschwert der Toleranz in der Hand, begleitet von den 
Getreuen .... unser Nordhäuser. 
Jubelnd fielen ihm die Westostafrikaner zu Füßen und 
riefen ihn zum Gebieter des Landes aus. 
Wohlauf und Wohlab wurden umzingelt. Die Menge 
wollte sie lynchen. 
„Halt,“ rief Nordhäuser. „Greift nicht der Gerechtigkeit vor. 
Bringt sie auf das Schiff. Ihrer wartet die Strafkammer!“ 
Alle waren tief erschüttert. Die Sonne ergoß scheidend ihre 
Purpurstrahlen über das farbenprächtige Bild der Liebe 
und Milde. 
Feierlich erklang jetzt die Schlußhymne. Kein Auge blieb 
trocken. Die Eleven und Koryphäen schlangen den Siegesreigen, 
dem sich die Diakonissinnen anschlossen. 
Nur Einer stand links, finster und drohend, und murmelte 
giftig: 
Damned.“ — Es war Dr. Jameéeson.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.