Path:
5.

Full text: Das dritte Reich / Schlaf, Johannes (Public Domain)

49 
zum Mystischen hat er keinen; und doch ist er 
nicht ohne einen tiefen Sinn fuͤr das große Wunder⸗ 
bare, fuͤr das einzige Problem. Mit allen diesen 
Eigenschaften eines starken und gesunden Charakters 
ist er in einem hohen Grade suggestiver Mensch.“ 
Also ein Mustermensch vom Wirbel bis zur 
Sohle! dachte der Doktor, schlug das Buch zu, warf 
es bei Seite und schnitt sich selbst ein haͤmisches 
Gesicht. 
Den Bopf zwischen den Faͤusten, grimmte er 
vor sich hin. 
Laͤcherlich! Das Idealbild, das er da gezeichnet, 
war ja geradezu pueril! ... 
Irgend ein schwaͤrmerischer Gymnasiast konnte 
nicht uͤberspannter sein! — 
Wollte er sich's mal gestehn, offen und ehrlich, 
was das alles bedeutete? Im letzten Grunde nichts 
anderes, als daß er sich uͤber einen heimlichen An⸗ 
tagonismus hinwegtaͤuschen wollte, der zwischen 
ihm und SBorn bestand! — Aber allerdings: soviel 
stand fest, fuͤr den Horn zu naiv, zu gerade und 
eine viel zu froͤhliche, unbekuͤmmerte, lebens⸗ 
freudige und — starke Natur war. — Kine heimliche 
und verwunderliche Gegnerschaft, die lediglich er 
gegen Zorn verspuͤrte, und die aus dem Bewußtsein 
seines schwaͤcheren und verzwickteren Charakters sich 
herleitete. 
Gehoͤrte er zu diesen zweifelhaften Kunden, 
die voller Lobspruͤche gegen Andere sind, an denen 
Johannes Schlaf, Das dritte Reich.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.