Path:

Full text: Der Schwimmer / Mackay, John Henry (Public Domain)

392 — 
für uns!“ war ihr Geschrei. Sie würden siegen, ganz 
einfach, weil sie jung waren. Ihre neuen Namen 
würden die alten verschlingen, und noch ein paar 
Jahre eines letzten, aussichtslosen, verzweifelnden 
Ringens, in denen der alte Glanz immer mehr und 
mehr erblaßte, und alles war vorbei, sie alle mit ein— 
ander vergessen; und während sie noch weiterlebten, 
waren sie in Wirklichkeit schon tot, und niemand 
kümmerte sich mehr um ihre verblaßten Bänder und 
Medaillen, diese letzten Zeugen einstiger Triumphe, 
von denen sie nur den geduldigsten ihrer Freunde 
noch erzählen durften, und auch das nicht, ohne bei 
ihnen das Gähnen der Langeweile oder das Lächeln 
des Mitleids hervorzurufen. 
So war es bei allen. 
So würde es auch bei ihm, bei Franz Felder, 
sein 
d— 
Denn es gab keine Ausnahme, keine. 
Bei den meisten bildete die Militärzeit die 
Grenze. Diese Jahre einer für den Sport brach— 
gelegten Kraft überstanden nur wenige. Das Ab— 
schiedsfest, das der Klub alljährlich seinen einbe— 
rufenen Mitgliedern gab, bedeutete für die meisten 
von ihnen auch den Abschied von ihrer sportlichen 
Laufbahn. Nur wenige hatten nach ihrer Rückkehr
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.