Path:
Ist das Drama wirklich die höchste Kunstform?

Full text: Berliner Kämpfe / Schlaikjer, Erich (Public Domain)

37 
An und für sich ist die Antwort uns völlig 
gleichgiltig. Schließlich geraten sich nur Doktrinäre 
um derartige Dinge in die Haare. Im Leben 
kommt es ja doch immer darauf an, was in 
dieser oder jener Form geleistet wird. Der Lyriker 
Liliencron ist beispielsweise zehn mal soviel wert, 
wie der Dramatiker Wildenbruch. Jeder Lünstler 
wird schaffen und muß fchaffen, als wenn seine 
Form die höchste wäre. Dabei steht sich die Kunst 
am besten und das Publikum schließlich auch. 
Wir fragen also nicht um der theoretischen 
Antwort willen; wir fragen einfach, um zu fragen. 
Nicht auf das Resultat, auf die Untersuchung 
kommt es uns an, nicht auf das Ziel, nur auf 
den Weg. Die Untersuchung zwingt zum Ver— 
zleich; der Vergleich zur Vertiefung in die Formen, 
und so wächst uns vielleicht diese oder jene Er— 
kenntnis zu. — 
Hegel ordnet die Künste nach dem Reichtum 
der Ausdrucksmittel. Kann man innerhalb einer 
bestimmten Kunst die einzelnen Formen nach dem⸗ 
selben Prinzip ordnen? Ich glaube nicht. Jede 
Form der Malerei nimmt Teil an den Aus— 
drucksmitteln dieser Kunst, das Stillleben so gut 
wie das historische Bild, die Candschaft wie das 
Porträt. Über die Sprache gebietet der Lyriker 
wie der Dramatiker, der Novellist wie der 
Romancier. Auf den Stoff kommt es an. Der 
Cyriker giebt uns sein Ich. Wie wechselvoll es
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.