Path:
Lyrisches, Erzählendes, Beschreibendes und Epigrammatisches

Full text: Aus dem Leben / Trojan, Johannes (Public Domain)

70 
Dann gingen weiter wir, und halb im Traum — 
Wohin wir gingen, o, wir wußten's kaum! 
Sind zu dem Kirchhof wir emporgestiegen, 
In dessen Frieden unsre Kinder liegen. 
Da knieten vor den Gräbern wir im Schnee 
Und baten Gott, daß er herniederseh' 
Und euch beschütze. O, er hat's getan, 
Das wußten wir, als wir euch kommen sahn. 
Und ihr? Wie war's mit euch?“ 
Da lächeln still 
Die beiden, und der eine sagt: „Das will 
Erzählen ich ein ander Mal, denn heute 
Gibt's viel zu schaffen noch für ältre Leute. 
Die Bäumchen sind schon da, das ist schon was! 
Nun ist von uns dafür zu sorgen, daß 
Herziert sie sind, besetzt mit Lichtern auch, 
Daß unter ihnen liegt nach altem Brauch, 
Was an Geschenken da ist und an Ruchen. 
Wir werden doch einander heut besuchen, 
Zu sehn, wie's hier und dort sich feiern läßt. 
Mir ahnt, es gibt ein frohes Weihnachtsfest.“ 
Die Bilder 
Mein Haus ist einfach, ohne Prunk und Pracht, 
Doch fehlt ihm nicht, was es behaglich macht 
Sür mich und wohnlich. Wenn ich liebe Augen 
Nicht um mich säh', was könnte mir wohl taugen,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.