Path:
Widmungen, Ansprachen, Festgesänge[,] Denk- und Trinksprüche[,] Reden und Episteln in Versen

Full text: Aus dem Leben / Trojan, Johannes (Public Domain)

214 
Was ist jetzt alles hier zu sehen, 
hervorgelockt aus Kraut und Strauch: 
Maiglöckchen, Flieder — Orchideen 
Von ganz fremdart'ger Schönheit auch. 
An Gzaleen, tadellosen, 
Welch eine Fülle, welche Pracht! 
Und dann die duft'gen, vollen Rosen, 
Schon vor der Zeit zum Blühn gebracht. 
Wenn einer nicht mit Lob erheben 
Dies alles wollte, wär' er schlecht, 
Und doch trotz alledem, wir geben 
Dem alten deutschen Sänger recht. 
Schön sind die Blumen, zum Entzücken, 
Sie anzuschauen macht uns froh, 
Doch wenn sich Fraun mit Blumen schmücken, 
Sind sie nur doppelt schöner so. 
Und wachsen sie auch nicht auf Beeten, 
Doch reizend sind sie anzusehn, 
Besonders wenn sie zart erröten, 
Wie Lilien, die bei Rosen stehn. 
Die uns den Lebenspfad erhellen, 
Behüten uns den lieben Herd, 
Nichts ist an ihnen auszustellen, 
Doch jedes Preises sind sie wert.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.