Path:
III. Die Versuche und Hindernisse Karls

Full text: Aus Chamissos Frühzeit / Chamisso, Adelbert von (Public Domain)

171 
nüssen aller Art und in einer unbegrenzten 
Eitelkeit; die negativen in einer totalen Schwäche 
und Unentschlossenheit“) war gewiß diejenige, 
welche Neumann später in diesem Kreise Un— 
annehmlichkeiten bereitete (oben S. 141.) 
Wer aber ist Striezelmeier? Er spielt im 
Roman eine ganz eigenartige Rolle. Man 
möchte ihn als Narren bezeichnen, aber als 
einen gelehrten Narren, da er ja einmal als 
Pendant zu Voß charakterisiert wird. Er ist 
nur gut dazu, allerlei Schabernack zu erleiden. 
Was er für eine soziale Stellung einnimmt, 
wird nicht völlig klar: mitunter macht er den 
Eindruck eines Untergeordneten, der nur in Be— 
gleitung andrer auftritt, um sich dadurch 
gleichsam zu legitimieren; dagegen stempeln ihn 
seine nahen Beziehungen zu Frauen zu einem 
in der Gesellschaft Vollaufgenommenen. Man 
möchte am liebsten an einen Berliner Gelehrten 
) Herr Cohen aus Holland mit seiner Gattin ge— 
hört zu dem Kränzchen der Gräfin Lichtenau, Apologie 
der Gräfin Lichtenau J, 35.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.