Path:
II. Aus Adelbert von Chamissos Berliner Jugendzeit

Full text: Aus Chamissos Frühzeit / Chamisso, Adelbert von (Public Domain)

94 
gessen. Quälen sagt ich, ist seine Neigung, 
auch können ihn Kinder und Frauen leiden— 
schaftlich lieben. Denn, und vielleicht nach ihm, 
habe ich diese Theorie der Leidenschaft-Liebe 
entworfen. Quälen scheint mir der Liebe 
Quellen-Geheimnis zu sein. Sie quälen uns, 
die Weiber, die wir lieben und das, nach ihrer 
Natur, aus Instinkt, und wenn wir auf die 
Spur gekommen sind und sie aus Theorie 
quälen, dann auch haben wir sie. Die uns 
lieben, wie Ceres mich liebt, die mein Freund, 
die quälen sich selbst an uns. Zu Varnhagen 
zurück. Sein Umgang ist Männern schwer ver— 
träglich, auch läßt ihn seine Eitelkeit nicht bei 
wissenschaftlichen Diskussionen de bonne foi 
sein. Den guten Neumann, der in seinem Her— 
zen faul ist, quält er zu Tod und ob er ihn 
auch liebet, entfernt er lihn] von sich; auch ist 
Varnhagen kleinlich neugierig und Neumann 
aus Faulheit und Grundsatz verschwiegen. Eine 
freundschaftliche Trennung im Guten wäre vorzu— 
ziehen; die Cohen sogar wünscht sie, ich nicht. 
Varnhagen wird auf Universität ziehen, er ist
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.