Path:
X. Meine Erlebnisse bei der Eröffnung des Suezkanals

Full text: Aus der Heimat und der Fremde / Pietsch, Ludwig (Public Domain)

293 — 
und so für den neuen Kanal die wirksamste Reklame machen 
sollten. 
Zu letzterem Zwecke war außerdem noch ein anderes, 
sehr originelles Mittel in Szene gesetzt. Im Namen des 
Vizekönigs waren vom Minister Nubar Pascha massenhafte 
Einladungen an die Souveräne und Staatsoberhäupter aller 
Kulturstaaten und ebenso an die auf den Gebieten der 
Wissenschaft und Kunst, der Politik, der Industrie und 
Technik und an die durch gesellschaftliche Stellung hervor— 
ragendsten Männer aller Nationen, wie an deren namhafteste 
Publizisten und Journalisten gesendet, der auf den 17. No— 
vember anberaumten Eröffnung des Kanals und den bei 
diesem Anlaß vorher und nachher in Agypten stattfindenden 
Feften als Gäste „de son Altesse le Rhedive“ beizuwohnen. 
Ja, nicht das allein. Alle diese Herren wurden zugleich 
ersucht, sich bereits im September nach Kairo zu begeben, 
um vie älteren und neueren Herrlichkeiten des Nillandes 
noch vor der Inauguration des neuesten Wunderwerkes 
kennen zu lernen und zu diesem Zweck während des Oktober 
und der ersten Novemberwoche eine Nilfahrt nach Ober⸗ 
ägypten bis zu dem ersten Katarakt und der Insel Philä 
zu machen. Vizekönigliche Dampfer würden sie hier zu 
allen an den Ufern aufragenden berühmten, architektonisch⸗ 
plastischen Monumenten der altägyptischen, pharaonischen 
Kunst und Geschichte hintragen. 
Wie verlockend klangen diese Nachrichten! Für jede 
reise- und schaulustige, wißbegierige Seele wurde es schwer, 
sich von der Todsünde des Neides freizuhalten; des Neides 
auf jene Auserwählten und Glücklichen, an welche solche 
vizekönigliche Einladungen ergangen waren. Ich konnte 
mich ohne UÜberhebung zwar mit gleichem Recht wie Goethe 
rühmen: „Welche Wege ich auch bin geloffen — auf dem
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.