Path:
Lessings Kritik an Wahrsager

Full text: Der Wahrsager / Consentius, Ernst (Public Domain)

71 — 
dem Officio Fisci eine neue Beschwerde ein— 
zureichen. 
Wenn Lessing den Wahrsager nicht erwähnt 
hätte, so wäre er damit einem Wunsche seines 
Freundes nachgekommen; wenn er sich nicht grade 
gedrungen fühlte, dies Blatt, das seiner Zeit 
Ärgernis erregte, zu verteidigen, so wäre das sehr 
verständlich. Wo er es aber für gut fand, es 
eigenmächtig zu nennen, muß es bei seinem kritischen 
Vermögen auffallen, daß er der Wandlung, die 
der Wahrsager erfuhr, nicht gedenkt, oder sein 
tadelndes Urteil zum wenigsten auf die erste Hälfte 
des Blattes beschränkt. Und auch bei dieser Be— 
schränkung wäre Lessings Urteil kein gerechtes. Es 
ist schwer, über ein Blatt, das vor hundert und 
funfzig Jahren erschien und lokale Voraussetzungen 
zur Grundlage haben soll, heute zu urteilen. Aber 
im sechsten Stück z. B. — das zwar nicht von 
Mylius herrührt*) — kann ich keine strafbaren 
Beleidigungen eines Einzelnen sehen, keine Ver— 
letzung der Ehre, die den Schutz des Staates 
herausfordern könnte; und wären solche Verstöße 
gegen die Ordnung im achten Stücke zu finden, 
*d Vergl. meine Arbeit i 
: Freygeister, Naturalisten 
Atheisten, ein Aufsatz Lessings i Sep 
as im W 
eer ahrsager. Leipzig 1899.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.