Path:
Jugenderinnerungen I. Mein Elternhaus

Full text: Jugenderinnerungen und Bekenntnisse / Heyse, Paul (Public Domain)

J. Mein Elternhaus. 
17 
brachte er in diese Schule sein Bedürfniß nach unabhängiger 
Forschung mit, das er gelegentlich in den Versen aussprach, 
die ich als den Wahlspruch seines Lebens auf seinen Grabstein 
——X 
In des eignen Busens Schranken 
Suche Wahrheit, werde frei! 
In dem Irrsal der Gedanken 
Finde dich und sei dir treu! 
Auch war er von Wilhelm von Humboldt's Ideen aus zu seinen 
eigenen Ueberzeugungen gelangt und gab sich der Hegel'schen 
Dialektik nicht auf Gnade und Ungnade gefangen. Seine näch⸗ 
sten Universitätsfreunde aber waren entschiedene Hegelianer: 
Hotho, Werder, Michelet, später der geistvolle Eduard Gans, 
der auch zu den intimeren Hausfreunden gehörte. Ein nicht 
minder vertrauter Freund war der Historiker Ernst Helwing, 
und ich bewahre aus diesen frühen Jahren am Weidendamm 
eine lebendige Erinnerung an die heiterste Geselligkeit, zumal 
das chronische Leiden meines Vaters damals noch nicht zu der 
späteren lebensverderblichen Höhe gediehen war. 
Das Bekenntniß zum Hegelthum indessen sollte verhängniß— 
voll für die weitere Universitätscarriöre werden. Nach dem 
Tode des Meisters hatten sich bekanntlich die Schüler nach den 
verschiedensten Richtungen selbständig weiter entwickelt, die Auto— 
rität des Systems war dadurch erschüttert worden mit ihr das 
Ansehen bei den maßgebenden politischen Gewalten. Zugleich 
kam gerade auf dem Gebiet, das meines Vaters Domäne war, 
die historische Richtung auf unter der glanzvollen Führung der 
Brüder Grimm. Nun follte eine systematische Sprachwissenschaft, 
mochte sie noch so redlich die Ergebnisse historischer Forschung 
verwerthen, kein Recht mehr auf eine staatliche Förderung be— 
fsitzen, und der außerordentliche Professor, der des Hegelthums 
auch in seinen grammatischen Arbeiten verdächtig war, hatte 
keine Hoffnung, jemals eine ordentliche Professur zu erlangen. 
Zumal wenn er, wie mein Vater, aus seinen liberalen An⸗ 
sichten über die damals in Staat und Kirche herrschenden Miß— 
Heyse: Jugenderinnerungen. 2
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.