Path:
II. Die Vorrichtungen

Full text: Neues Berliner Koch-Buch (Public Domain)

Die Vorrichtungen. 
157 
49. Zitronen und Orangen⸗Zucker im Vorrath. Man 
nehme kleinere, doch nicht ganz kleine Stücke Zucker und reibe sie so lange 
an der gelben Schale der betreffenden Frucht, bis der Zucker schön gelb 
Jeworden ist. Dänn kratze man die gefärbten Stellen mit dem Messer ab, 
stoße den Zucker wie oben und verwahre ihn nach Bericht bis zum Ge— 
hrauche. Es ist sehr bequem, solchen Zucker im Vorrath zu haben. 
50. Streu⸗ und Hagelzucker. Der Zucker wird gröblich ge⸗— 
stoßen und durch Siebe von verschiedener Feinheit gesiebt. Zuerst bedient 
man sich eines danz feinen Siebchens, welches nur den Staubzucker durch⸗ 
laäßt, dann eines groben Haarsiebes; was durch dieses durchgeht, dient als 
Streuzucker, und zuletzt nimmt man ein mittelfeines Blechsieb, durch welches 
man den Hagelzucker gewinnt. Jede dieser 8 Sorten wird in einer be— 
sonderen Vose bewahrt. 
51. Das Gerinnen der Milch zu verhindern. Im 
Sommer, wo Milch sich säuert und gerinnt, ist es gut, ein wenig doppelt 
kohlensaures Natron hineinzurühren, wodurch sie sich weit besser erhält. 
Dennoch wird man gut thun, sie nicht lange ungekocht stehen zu lassen. 
Ein Konservirungsmittel ist es auch, ungekochte wie gekochte Milch in 
kaltes Wasser zu setzen, welches man öfter erneuert. 
52. Sauer gewordene Milch zu verbessern. In 1 Liter 
Milch gieße man 3 Tropfen aufgelöste Pottasche und schlage die Milch 
gut durcheinander. 
53. Salieyllssung mit Wasser. Man kaufe in der Apotheke 
2 Gr. Salicylsäure, gebe sie in eine Flasche und gieße “ Liter lauwarmes 
Wasser darüber, worauf man tüchtig umschwenkt, bis sich das Pulver gelöst 
hat. — Fleisch, welches schon etwas Geruch angenommen hat, wird, wenn 
man es in einer solchen Lösung gut auswäscht und etwa Stunde darin 
liegen läßt, wieder vollständig geruchfrei und genießbar. Man muß jedoch 
dafür sorgen, daß die Säure in alle Falten und Poren dringen kann und es 
vor der weiteren Verwendung noch zweimal in reinem Wasser gut auswaschen. 
Salicyllösung, namentlich die mit geistigen Flüssigkeiten bereitete, 
dient auch zur besseren Erhaltung von Eingemachtem, worüber in dem be— 
treffenden Abschnitt alles nähere gesagt ist. Die mit Wasser bereitete Lösung 
soll auch die Milch vor dem Sauerwerden und Gerinnen bewahren, wenn 
man etwas davon durchmischt; Verfasserin hat jedoch niemals einen Ver— 
such damit gemacht und kann dieses Mittel daher auch nicht empfehlen. 
Salichllösungen sollen für die Gesundheit ohne alle nachtheiligen 
Folgen sein, da Salichl aber immerhin ein starkes Medikament 'ist, so 
möchte sparsame Anwendung dennoch äm Platze sein und sollte man nur 
im Falle dringender Nothwendigkeit zu diesem Hilfsmittel seine Zuflucht 
nehmen. Ein Gramm Salichylsaͤure kostet etwa 10 Pfennige. 
Vor dem Gebrauche der Lösung muß die Flasche gut durchgeschüttelt 
werden; zeigt sich aber ein weißer Bodensatz, so setze man sie so lange in 
warmes Wasser, bis derselbe verschwunden ist. 
54. Salicyllösung mit Arak. 238 Gr. Salicylsäure werden 
mit 1. Liter Arak übergossen; im übrigen wie oben.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.