Path:
Sooßen

Full text: Wie man in Berlin zur Zeit der Königin Luise kochte / Fontane, Friedérique C. (Public Domain)

roͤsten und die Mehlspeise damit auslegen. Sie 
muß eine gute Stunde Zeit haben zum backen, 
und damit sie oben nicht anbrennt, muß man 
obendrauf noch ein Stuͤck Butter thun. 
183. Erdaͤpfel⸗Mehlspeise. 
Nimm Butter, ruͤhre sie zu Schaum. Thue 
dann von 12 bis 15 Eyern das Gelbe hinzu; 
alsdann 19/ Pfd. gekochte und geriebene Erd— 
aͤpfel, ruͤhre es wohl unter einander und dann 
/ Pfd. geriebenen Zucker und von einer Zitrone 
die Schaale hierzu. 
184. Recept zum Krebs⸗Strudel. 
2 Schock Krebse, 
8 Eyer, 
i pfd. Butter, 
etwas Zimmt, Z3ucker, Zitronen⸗Schaale und 
Muskaten⸗Bluͤthe, 
2 Pfd. Mehl, 
eine halbe Semmel. 
Es wird ein derber Teig gemacht; um dieses 
zu bewirken, nimm das Mehl, schlage die Keyer 
daran, doch nur von aren das Weiße und dann 
die Butter, die aber erst mit den Krebs⸗Schaalen 
gekocht hat und dann durchgegossen ist. Dann 
koͤmmt noch untern Teig etwas Zucker, Zitronen⸗ 
8* 
.. 115 50
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.