Path:
Volume In der Siegesallee

Full text: Die Denkmäler Berlins und der Volkswitz / Laverrenz, Victor (Public Domain) Ausgabe [2].NF (Public Domain)

41 — 
Daher bekommt Wilke von Blankenfelde, einer 
seiner Bankhalter, der das Unglück kommen sieht, einen 
furchtbaren Schreck, reißt die Augen entsetzt auf und 
faßt sich krampfhaft mit der Hand vor die Brust. 
Diesen Moment hat der Künstler festgehalten, und es 
ist ihm vorzüglich gelungen, die Angst Wilkes wieder— 
zugeben. Es ist, als ob er in jähem Schrecken aus— 
riefe: „Herrjott, da liejt er schon!“ 
Von der Siegesallee, welche gewissermaßen ein 
fliegendes Museum für die märkische Geschichte bildet, 
werden jetzt in verschiedenen Orten des Deutschen Reiches 
„Filialen“ angelegt. Eine derselben kommt nach Pots- 
dam, wo eine Reproduktion der Nische Friedrichs des 
Großen im Vark von Sanssouci aufgestellt werden 
soll; die zweite Filiale wird in Bielefeld errichtet, das 
einen Abguß des Großen Kurfürsten erhält. Die dritte 
Filiale aber kommt nach — Paris. Dort soll bei der 
Weltaussiellung ein Bronzeabguß der Nische Friedrichs 
des Großen aufgestellt werden, damit die Franzosen 
sich ein Bild davon machen können, wie es zu Berlin 
in der Siegesalle aussieht. Es ist anzunehmen, daß 
diese drei „Ableger“ nicht die einzigen bleiben, und 
daher erscheint es nicht ungerechtfertigt, wenn man die 
Siegesallee als „Filial-Museum“ bezeichnet.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.