Path:
Volume Berliner Denkmäler im Schnee

Full text: Die Denkmäler Berlins und der Volkswitz / Laverrenz, Victor (Public Domain) Ausgabe [2].NF (Public Domain)

— 104 — 
der Tiergartenverwaltung der Kastengeist herrscht. Es 
liegt darin eigentlich eine Zurücksetzung der übrigen 
Denkmäler, wenn man glaubt, das Standbild Goethes 
schützen zu müssen, die anderen jedoch nicht. Was es 
für einen Zweck hat, ein Denkmal aufzustellen, das 
ein volles halbes Jahr lang überhaupt nicht sichtbar 
ist, erscheint unerfindlich, denn so schnell geht doch die 
Verwitterung des Marmors nicht vor sich, und spätere 
Bildhauer wollen doch auch einmal mit ihren Bild— 
werken an die Reihe kommen. 
Der Umstand, daß der Berliner es sich ruhig ge— 
fallen läßt, wenn eine Statue, die doch für die Öffent— 
lichkeit bestimmt ist, sechs Monate lang eingekapselt 
wird, hat den Vorschlag gezeitigt, man solle überhaupt 
keine Denkmäler mehr aufstellen, sondern einfach Holz— 
kästen, an welche man die Namen der Männer, welche 
sie darstellen sollen, anschreibt. Da ist denn der 
Phantasie freier Spielraum gelassen; jeder kann sich 
den Dichter oder sonst einen großen Mann vorstellen, 
wie es ihm am schönsten erscheint; außerdem hat 
die Geschichte noch den Vorteil, daß sie ungeheuer 
viel billiger ist, als wenn man in die Kästen auch 
noch Marmor- oder Bronze-Figuren setzt. Man kommt 
mit einem Tischler aus, der den Holzkasten herstellt, 
und braucht weder den Bildhaner noch den Bronze— 
gießer zu behelligen. 
Lessing, der nicht weit von Goethe am Rande des 
Tiergartens steht, ist in Voraussicht der zu erwartenden
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.